Plettenberg. (ots) Zu insgesamt zehn Einsätzen musste die Plettenberger Feuerwehr an diesem Wochenende bisher (Stand Sonntagmittag, 10. März) ausrücken. Grund waren in Folge der Sturmböen umgestürzte Bäume, welche durch die Einsatzkräfte von Fahrbahnen in unterschiedlichen Ortsteilen beseitigt werden mussten.

___STEADY_PAYWALL___

In einem Fall rückte die Drehleiter der Plettenberger Feuerwehr auf Anforderung der Herscheider Feuerwehr überörtlich in die Nachbargemeinde aus.

Der Verbindungsweg zwischen Plettenberg-Tanneneck und Pasel wurde aufgrund von Windbruch zunächst bis voraussichtlich Montag, 11. März, gesperrt.

Laut Wetterdiensten sind ab 13 Uhr für den Märkischen Kreis erneut Sturm- und Orkanböen gemeldet, weshalb die Feuerwehr dringend empfiehlt, sich möglichst nur dann im Freien aufzuhalten, wenn es unvermeidbar ist.

Die Plettenberger Feuerwehr hat sich nach Rücksprache mit der Feuer- und Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises dazu entschieden, rein vorsorglich den Meldekopf in der Feuer- und Rettungswache am Wall zu besetzen, um im Bedarfsfall von hier aus eine größere Anzahl von zu erwartenden Einsätzen koordinieren zu können.

Die Straße zwischen Tanneneck und Pasel wurde gesperrt.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here