Herumgeschleudert und komplett beschädigt: Der VW Polo am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Feithstraße. (Bild: Polizei)

Hagen. Vier Fahrzeuge waren am Montagmorgen (25. Januar) bei einem Verkehrsunfall auf der Feithstraße beteiligt; zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Nach der Mitteilung der Polizei wollte gegen 7.45 Uhr eine 32-jährige Audi-Fahrerin aus einer Einfahrt nach links auf die Feithstraße in Fahrtrichtung Boele einbiegen. Zugleich fuhr eine 26-jährige VW-Fahrerin auf der Feithstraße in Richtung Halden. Der Audi erwischte den bevorrechtigten VW-Polo im Heckbereich, der Wagen schleuderte herum und prallte gegen einen VW-Transporter, der von einem 24 Jahre alten Mann in Richtung Boele gesteuert wurde. Direkt hinter dem Transporter befand sich eine 38-jährige Golf-Fahrerin, die nicht mehr rechtzeitig stoppten konnte und in das Heck des Wagen rutschte. Die Polo-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt; ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. In dem Audi der Unfallverursacherin zog sich die 27-jährige Beifahrerin Verletzungen zu; auch sie wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Polo wurde durch den Vorfall komplett beschädigt und musste abgeschleppt werden; die Sachschäden an den beteiligten Fahrzeuge belaufen sich nach Polizeiangaben auf insgesamt etwa 7000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here