Start Kurz Notiert in Lüdenscheid Zum Abschied jede Menge Pfefferspray

Zum Abschied jede Menge Pfefferspray

0

Lüdenscheid. (ots) Eine Besucherin einer Erwachsenenbildungseinrichtung in der Heedfelder Straße hat am Donnerstagmorgen Reizstoff versprüht. Wie die Polizei mitteilt, hatte die 57-Jährige bereits wegen früherer Vorkommnisse Hausverbot. Als sie am Donnerstagmorgen aufgefordert wurde, die Einrichtung zu verlassen, soll die Frau im Gehen das Pfefferspray im Flur versprüht haben. Kursteilnehmer wurden aus dem Gebäude geschickt. Ein Zeuge erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei stellte das weggeworfene Sprühgerät sicher und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruchs.

Rund 800 Spam-Mails verschoben

Erst eine Flut von Spam-Mails, dann die Zahlungsaufforderung eines Zahlungsdienstleisters: Offenbar wurden die Daten eines 55-jährigen Lüdenscheiders missbraucht. Am 14. Juli musste er rund 800 Spam-E-Mails verschieben. Darunter befand sich auch eine Bestellbestätigung für ein Bild mit Pferdekopf. Die fiel ihm allerdings erst auf, als er jetzt eine Zahlungsaufforderung wegen seiner Bestellung vom 14. Juli bekam. Er hatte jedenfalls kein Pferdebild bestellt und erstattete deshalb Anzeige wegen Betrugs bei der Polizei. (cris)



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here