Grafik: Märkischer Kreis

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. (pmk) Über das Wochenende sind 550 labor-technisch bestätigte Coronanachweise beim Gesundheitsamt des Märkischen Kreises eingegangen. Aktuell sind 2.641 Frauen und Männer mit dem Virus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 441,7. Bedauerlicherweise wurden auch drei weitere Todesfälle gemeldet.

Binnen einer Woche ist die Zahl der Coronainfizierten im Märkischen Kreis um 55,44 Prozent auf 2.641 gestiegen.

Inwieweit die Omikron-Variante dafür verantwortlich ist, kann vom Märkischen Kreis derzeit nur vermutet werden, solange nicht alle Labore typisieren. Der Märkische Kreis arbeitet eng mit zwei Laboren zusammen, die die Omikronfälle herausfiltern. Die Testungen in Testzentren und bei den Hausärzten werden aber auch von einer Vielzahl anderer Labore untersucht. Seit Erhebung der Omikron-Variante (Stichtag 26. November 2021) wurden dem Märkischen Kreis 581 laborbestätigte Omikron-Fälle gemeldet. Die Dunkelziffer ist hoch.

Von den Neuinfektionen besonders betroffen ist die Altersgruppe zwischen 20 und 29 mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 1042,9; gefolgt von der Altersgruppe der 10 bis 19 –Jährigen mit 711,5 und der Altersgruppe 30 bis 39-Jährigen mit 614,1.
Die Corona-Situation im Überblick:
 Die 550 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (22), Balve (10), Halver (30), Hemer (20), Herscheid (5), Iserlohn (129), Kierspe (22), Lüdenscheid (121), Meinerzhagen (40), Menden (49), Nachrodt-Wiblingwerde (4), Neuenrade (11), Plettenberg (38), Schalksmühle (24) und Werdohl (25).
 Aktuelle Indexfälle: 2.641 (Vortag: 2.646; Vorwoche: 1.699). In Quarantäne befinden sich zudem 656 Menschen.
 Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 494. Die traurige Nachricht: Das Gesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle. Aus Halver verstarb ein 85-jähriger Mann, aus Menden ein 66-jähriger Mann und aus Lüdenscheid eine 85-jährige Frau in stationärer Behandlung. Im Januar sind bislang fünf Menschen verstorben. (Dezember 2021: 33; Januar 2021: 60); Dezember 2020: 90).
 Gesamtinfektionen: 36.539
 Genesene: 33.404
 Krankenhäuser: 30 Covid-19-Patienten, davon 10 auf der Intensivstation (davon werden sieben Patienten beatmet).
 Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: 29 infizierte Bewohner, 40 Beschäftigte in Quarantäne.
 Schulen: 8 Indexfälle.
 Kitas: 12 Indexfälle.
 Sieben-Tage-Inzidenz: 441,7 (Vortag: 468,6; Vorwoche: 251,6).
 Hospitalisierungsrate (Land NRW): 2,93 (Vorwoche: 2,61).
 Anteil Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten (Land NRW / Divi-Intensivregister): 8,89 (Vorwoche: 11,26).
 Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 128 Infizierte, 1.302 Gesundete, 25 Kontaktpersonen und 30 Verstorbene
• Balve: 45 Infizierte, 599 Gesundete, 7 Kontaktpersonen und 6 Verstorbene
• Halver: 141 Infizierte, 1.539 Gesundete, 32 Kontaktpersonen und 16 Verstorbene
• Hemer: 202 Infizierte, 2.533 Gesundete, 45 Kontaktpersonen und 30 Verstorbene
• Herscheid: 45 Infizierte, 413 Gesundete, 9 Kontaktpersonen und 7 Verstorbene
• Iserlohn: 548 Infizierte, 7.093 Gesundete, 137 Kontaktpersonen und 88 Verstorbene
• Kierspe: 90 Infizierte, 1.827 Gesundete, 28 Kontaktpersonen und 22 Verstorbene
• Lüdenscheid: 597 Infizierte, 6.884 Gesundete, 140 Kontaktpersonen und 95 Verstorbene
• Meinerzhagen: 147 Infizierte, 2.191 Gesundete, 97 Kontaktpersonen und 30 Verstorbene
• Menden: 265 Infizierte, 3.261 Gesundete, 34 Kontaktpersonen und 63 Verstorbene
• Nachrodt-Wiblingwerde: 26 Infizierte, 470 Gesundete, 4 Kontaktpersonen, 12 Verstorbene
• Neuenrade: 38 Infizierte, 835 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 7 Verstorbene
• Plettenberg: 193 Infizierte, 2.135 Gesundete, 57 Kontaktpersonen und 47 Verstorbene
• Schalksmühle: 58 Infizierte, 573 Gesundete, 14 Kontaktpersonen und 6 Verstorbene
• Werdohl: 118 Infizierte, 1.749 Gesundete, 22 Kontaktpersonen und 35 Verstorbene

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here