TEILEN
Dr. Dieter Schnalke (Leitender Ärztlicher Direktor der Märkischen Kliniken und Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Klinikum Lüdenscheid), Dr. Thorsten Kehe (Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken), Dr. Dorothee Dill (Direktorin der Hautklinik am Klinikum Lüdenscheid), Dr. Michael Klein (Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie am Klinikum Lüdenscheid) (v.l.n.r.) versorgen beim Weihnachtsdorf alle Besucher mit der „Wurst auf Rezept“. Foto: Lara Stockschläder

Lüdenscheid. Eine „Wurst auf Rezept“? Das gibt es nur beim Weihnachtsdorf am Klinikum Lüdenscheid. Am Samstag, 15. Dezember, tauschen von 11 bis 20 Uhr einige der Ärztinnen und Ärzte des Klinikums das Skalpell und den Tupfer gegen eine Grillzange. Wer also schon immer mal ein lecker gegrilltes Würstchen vom Arzt persönlich empfangen wollte, der sollte mit ordentlichem Hunger am Grillstand vorbeischneien.

„Nach der positiven Resonanz im vergangen Jahr, freuen wir uns schon sehr darauf, beim diesjährigen Weihnachtsdorf wieder mit den Patienten, deren Familien und Freunden sowie den Menschen der Region am Grillstand ins Gespräch zu kommen“, erklärt Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken, der an diesem Tag ebenfalls unter die Grillmeister geht.

Rahmenprogramm für die ganze Familie

Am dritten Adventswochenende (14.-16. Dezember) verwandelt sich der Parkplatz hinter Haus 2 auf dem Campus des Klinikums Lüdenscheid in ein ganz besonderes Weihnachtsdorf mit liebevoll selbstgemachtem Allerlei, kulinarischen Spezialitäten und einem Rahmenprogramm für die ganze Familie mit vielen musikalischen Highlights. Ein Projekt, das in dieser Größenordnung deutschlandweit wohl einmalig ist und vor allem jenen Menschen eine Freude machen soll, die zur Weihnachtszeit erkrankt sind und sonst keine Möglichkeit hätten, die besondere Atmosphäre der Adventszeit zu genießen.

Anzeige

Viele Leckereien

Neben frisch geräuchertem Fisch, selbstgemachten Reibeplätzchen, afrikanischen Spezialitäten, veganen Leckereien, süßen Crêpes und deftigen Würstchen, hat das diesjährige Weihnachtsdorf am Klinikum Lüdenscheid auch musikalisch so einiges zu bieten: Auf einer offenen Bühne geben sich vor allem junge Talente der Region in diesem Jahr gegenseitig das Mikro in die Hand und präsentieren ihr Können. So sorgen am Samstag und Sonntag die „Chrisdana Twins“, für ein musikalisches Highlight. Die 16-jährigen Zwillinge spendieren allen Besuchern zum leckeren Punsch eine Runde weihnachtliche Coversongs. Am Samstag mit dabei sind zudem wieder Christopher Mathis und seine Duett-Partnerin Jessika Rehner. Die beiden werden die Besucher mit Pop, Balladen & Weihnachts-Classics begeisterten.

Neuer Klinikum-Chor auf der Bühne

Erstmalig auf die große Bühne wagt sich hingegen am Samstag der kürzlich gegründete Chor des Klinikums Lüdenscheid, der alle Besucher mit weihnachtlichen Klängen verzaubern möchte. Ebenso einen Auftritt gesichert haben sich die Kindergartenkinder aus dem Familienzentrum Hellersen. Mit weihnachtlichen Gedichten und Liedern werden sie am Sonntagnachmittag für besinnliche Momente sorgen und alle Besucher zum Innehalten einladen.

Zum Ausklang des Weihnachtsdorfes spielen außerdem am Sonntag Dirk Platthaus und Gabi Baumann weihnachtliche Melodien auf Trompete und Tenorhorn.
Und was gibt es sonst noch? Die „Living-Characters“, lebensgroße Plüschtiere, sorgen am Samstag besonders bei den kleinen Besuchern für großen Unterhaltungsspaß, ebenso wie „Schlotis“ Kindereisenbahn mit ihren kleinen bunten geschmückten Wagons, die am Sonntag zu einer Rundfahrt einlädt. In diesem Jahr steht zudem ein neues tierisches Highlight auf dem Programm – ebenfalls am Sonntag dürfen sich alle Besucher auf kuschelige Alpakas freuen.

Gratis parken auf dem Besucherparkplatz

Das festlich geschmückte Weihnachtsdorf besticht in diesem Jahr wieder an allen drei Tagen mit einem vielseitigen und kreativen Verkaufsangebot, gestaltet von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Märkischen Kliniken, von caritativen Einrichtungen, Fördervereinen und freischaffenden Hobbykünstlern der Region. Freunde und Liebhaber der Weihnachtszeit sollten einen Bummel durch das Weihnachtsdorf, vorbei an den liebevoll dekorierten Auslagen mit allerlei selbst hergestellten Dingen, deshalb auf keinen Fall verpassen.

Ach übrigens, an allen drei Tagen des Weihnachtsdorfs kann auf dem Besucherparkplatz des Klinikums Lüdenscheid kostenfrei geparkt werden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here