CDU-Politiker Wolfgang Bosbach zu Gast bei der Volksbank im MK in Neuenrade. Foto: tft
420 Gäste begrüßte Volksbankchef Karl-Michael Dommes zur 29. Vortragsveranstaltung im Neuenrader Kaisergartensaal. Schon eine Woche vor Anmeldeschluss war der Saal ausgebucht. Foto: tft

Neuenrade/Märkischer Kreis. Riesenandrang im Kaisergartensaal. Wolfgang Bosbach, einer der prominentesten CDU-Politiker der Republik ist zu Gast. Die Volksbank im Märkischen Kreis hat den meinungsstarken Konservativen eingeladen. Eine Wahl, die sich als besonders starkes Zugpferd herausstellt. “Wir waren schon eine Woche vor Anmeldeschluss ausgebucht”, verrät Volksbankchef Karl-Michael Dommes den 420 Gästen. Mehr passen nicht rein in “Neuenrades gute Stube”.

“Ich bin überhaupt nicht auf Krawall gebürstet”

Bosbachs Ruf als CDU-Rebell mag zum großen Andrang beigetragen haben. Doch der Mann aus Bergisch-Gladbach rückt dieses Etikett gleich zurecht: “Ich bin ein friedlicher und fröhlicher Rheinländer und überhaupt nicht auf Krawall gebürstet. Heute bist du ja schon Rebell, wenn du bei deiner Meinung bleibst.”

Nicht Attacke ist beim Sauerland-Gastspiel Bosbachs Devise, sondern der pointierte Blick aufs Positive im Heimatland Deutschland. Beispiel deutsch-deutsche Einheit: “Bei der sind auch Fehler gemacht worden, doch heute nach 27 Jahren können wir auf das Erreichte stolz sein.” Bosbach ruft zu einem entspannten Patriotismus a la Weltmeisterschaft 2006 auf: “Man darf sich auch ruhig mal übers eigene Land freuen, das hat überhaupt nichts mit Nationalismus zu tun.” Beispiel stabile politische Verhältnisse: “Wieviele Regierungschefs hatten wir in den vergangenen 35 Jahren? Drei! Helmut Kohl, Gerhard Schröder und Angela Merkel. In dieser Zeit hatte der Hamburger SV 18 Trainer.”

Pointen, Privates und entspannter Patriotismus

Bosbach hat reichlich Pointen im Petto. Er plaudert über Privates. Er gibt Reisetipps: “Wernigerode – so schön wie Rothenburg ob der Tauber” oder “Oman – Übergang von Tausendundeiner Nacht in die Moderne”. Demnächst gibt es dort einen nagelneuen Flughafen, berichtet Bosbach von einer Reise zu Beginn des Jahres. Ein freundlich fröhlicher Taxifahrer hat ihm die Baustelle gezeigt, mit dem dezenten Hinweis: “Und der wird pünktlich fertig.”

Politisches unterhaltsam präsentiert – Bosbach hatte Pointen im Gepäck.

Auch die Dauermalaise Airport Berlin bringt den Christdemokraten an diesem Abend nicht vom Wir-Gefühl-Modus ab: “Während wir uns selber schwer tun mit dem eigenen Land,  …haben wir in der Welt einen superguten Ruf.”
Erst als Volksbank-Chef Dommes die Sprache auf den Euro bringt, ist der Bosbach zu hören, dessen Positionen bundesweit Aufmerksamkeit finden, weil es nicht die Positionen der Kanzlerin sind. Bosbach macht das, was er angekündigt hat. Er bleibt bei seiner bekannten Meinung.  Und er erläutert ausführlich, warum er von der Euro-Logik der Rettungspakete nichts hält. Rebellisch hört sich das nicht an. Ein Meinungsbeitrag ohne Scherze. Debattenkultur.

Die zeigt der Rheinländer auch bei den Themen innere Sicherheit und Migratrion. Da ist nicht so sehr der Politiker zu hören, sondern der gelernte Jurist, der die rechtlichen Probleme erläutert. Zum Beispiel: “Du kannst ohne Pass in Deutschland einreisen, aber nicht ausgewiesen werden.” Deutsches Recht lässt eine Ausweisung erst zu, wenn das Heimatland Ersatzpapiere ausgestellt hat. Ein oft schwieriges und langwieriges Unterfangen.

Lehren aus dem Berliner Anschlag gezogen

Ins Detail ging es beim Pressegespräch im Kaisergarten-Clubzimmer. Wolfgang Bosbach (M.) und die Bankvorstände Roland Krebs (l.) und Karl-Michael Dommes. Foto: tft

Beim Weihnachtsmarkt-Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz sei das so gewesen, erläutert Bosbach beim Pressegespräch. Das findet am Mittwoch eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn statt. Da hat der erfahrene Innenpolitiker Gelegenheit thematisch ins Detail zu gehen. Aus dem Fall Amri hätten die Behörden bei der Gefährderüberwachung viel gelernt und Konsequenzen gezogen: “Im Berlin-Treptower Terrorabwehrzentrum arbeiten die Behörden jetzt viel intensiver zusammen als in der Vergangenheit….Und es wird ganz klar in jeder Sitzung festgelegt, wer für welchen Gefährder die Verantwortung hat.” Zirka “die Hälfte der rund 800 bekannten Gefährder gelten als hoch risikobehaftet”, erläutert Bosbach. Das sei “eine Herkulesaufgabe für die Sicherheitsbehörden, sie so unter Kontrolle zu behalten, dass nichts passieren kann. Zwischen 25 und 30 Einsatzkräfte” seien für die Überwachung eines einzelnen Gefährders notwendig.

Bosbach leitet NRW-Sicherheitskommission

Nicht nur bei der Terrorabwehr ist die Verbesserung der behördlichen Zusammenarbeit ein Thema. Bosbach leitet im Auftrag der NRW-Landesregierung die Sicherheitskommission des Landes Nordrhein-Westfalen. Die will bis zur Mitte der Legislaturperiode Vorschläge für Veränderungen erarbeiten. “Morgen beschäftigen wir uns mit dem Opferschutz”, berichtet Bosbach am Mittwoch. Unter anderem soll es darum gehen, wie man ältere Menschen vor dem “Enkeltrick” bewahren kann. Da wird älteren Menschen per Telefon vorgegaukelt, ihr Enkel benötige sofort finanzielle Hilfe mit Bargeld.

Bosbach übernahm die Leitung der Kommission, nachdem er 2017 nach 22 Jahren Zugehörigkeit zum Deutschen Bundestag nicht erneut für ein Mandat angetreten war. “Eigentlich hat sich nicht viel geändert”, stellt der 65-Jährige zu Beginn seines Neuenrade-Besuches fest: “Ich bin von morgens bis abends bundesweit im Einsatz”. Es gäbe nur einen Unterschied: “Seit Anfang des Jahres beginnen alle Einladungen mit dem Satz: Jetzt, wo sie mehr Zeit haben.”

Ungemach nach friedlich fröhlichem Abend im Sauerland

Am Donnerstag morgen kamen unliebsame Schlagzeilen hinzu. SPD und Grüne in NRW fordern Bosbachs Rücktritt aus der Sicherheitskommission. Seine Aufgabe sei nicht vereinbar mit der Mitarbeit im Beirat eines privaten Sicherheitsunternehmens, für die sich Bosbach zur Verfügung gestellt hat.

Zurück im parteipolitischen Haifischbecken, nach einem friedlich fröhlichen Abend im Sauerland.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here