Das Seminar befasst sich mit der Lebensgeschichte Churchills und seiner Frau Clementine. Foto: wikicommons

Meinerzhagen/Volmetal. Der große englische Politiker und Schriftsteller Winston Churchill und seine Frau Clementine stehen im Mittelpunkt eines Biografietages, zu dem die Volkshochschule Volmetal am Samstag, 26. Januar, in das Haus Nordhelle in Meinerzhagen-Valbert einlädt.

___STEADY_PAYWALL___

Schon zu Lebzeiten ein Mythos

Der Mann mit der Zigarre war längst zum Mythos geworden, als er 1965 mit 91 Jahren starb. Als einziger englischer Politiker bekam Winston Churchill ein Staatsbegräbnis. Obwohl zu Lebzeiten zutiefst umstritten, blieb der Mann, der sich leicht und gerne Feinde machte, bis heute der Nationalheld der Briten. Er war der entscheidende Gegenspieler Hitlers. Niemanden hat der Diktator auf der weltpolitischen Bühne so gefürchtet wie ihn, den Mann, der England einte in einem Krieg gegen die nationalsozialistische Schreckensherrschaft auf ihrem Brandzug durch Europa. Es gilt, da sind sich die Historiker einig, als seine größte Lebensleistung, dass er den Sieg Hitlers verhindert hat.

Maler, Journalist und Schriftsteller

Doch Churchill war nicht nur ein homo politicus, er war auch ein begnadeter Journalist und Schriftsteller, der 1953 für sein Werk über die Geschichte des 2. Weltkrieges den Literaturnobelpreis bekam. Er war ein begabter Maler, ein charismatischer Redner. Er war eitel und immer auf Wirkung bedacht.

Mit der Lebensgeschichte Churchills erzählt man auch die Geschichte einer ganz großen Liebe. Clementine Churchill, gebürtige Amerikanerin wie Churchills Mutter, lebte ihre Rolle als Frau an seiner Seite auf ihre ganz eigene Weise, das Gleichgewicht der Stärke in dieser Ehe war ständig in Bewegung, und in vielen Phasen und Situationen schlug es zu ihrer Seite aus.

Clementine spielte eine herausragende Rolle

Das Seminar wird sich mit der Lebensgeschichte von Winston und Clementine Churchill beschäftigen, dabei einen besonderen Schwerpunkt auf seine in vielem widersprüchliche Persönlichkeit legen und auf seine Frau Clementine, die so eine herausragende Rolle für ihn im Privaten, aber auch im Politischen hat.

Der VHS-Biografietag mi dem Titel „Ein Paar – ein Leben“ wird von Marion Görnig geleitet. Er beginnt am Samstag, 26. Januar, um 10.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Die VHS-Seminargebühr beträgt 21,10 Euro zuzüglich einer Tagungsgebühr für Haus Nordhelle von 40,40 Euro, die Mahlzeiten, Getränke, Kaffee und Kuchen sowie Raummiete beinhaltet. Interessenten sollten sich online anmelden unter www.vhs-volmetal.de  oder schriftlich unter Angabe der Kursnummer 3406 bei der VHS Volmetal, Friedrich-Ebert-Str. 380 in Kierspe bzw. per Fax unter 02359-1400

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here