"Alex im Westerland" spielt die besten Stücke der "Toten Hosen" und "Die Ärzte". Foto: Alex Klotz

Lüdenscheid. Nach ihrem ausverkauften Konzert im letzten Jahr gibt es am Samstag, 19. Oktober, ein Wiedersehen mit Alex im Westerland bei Dahlmann. Die Band hat mittlerweile eine große Fanbase im Sauerland und somit dürfte einem vollem Hause auch diesmal nichts im Wege stehen.

“Die Ärzte”-Tributebands gibt es viele, genauso wie “Die Toten Hosen” -Coverbands. Gruppen, die ausschließlich die besten Songs beider Bands spielen, gibt es dagegen kaum. “Alex im Westerland” gehören zu eben dieser seltenen Spezies: Ihr Bühnenprogramm besteht zu 100 Prozent aus den größten Hits dieser beiden Punkrock-Urgesteine aus Deutschland.



Die Frankfurter Band versteht es spielend, die Stimmung zum Kochen zu bringen und legt nebenbei großen Wert darauf, die Zuschauer mit einzubeziehen: Das Publikum wird so zum festen Bestandteil der Show gemacht. “Unrockbar” bleibt garantiert niemand. Bei aller Partytauglichkeit liegt ein weiterer Schwerpunkt der vier erfahrenen Musiker aber auch auf einer musikalisch anspruchsvollen und klanglich authentischen Performance. Dabei kommen Ärzte-typische mehrstimmige Gesänge, Hosen-typische Gitarrensoli oder auch mal eine Soloakustikgitarre zum Einsatz.

Das Konzert am 19. Oktober beginnt um 21 Uhr. Einlass um 20 Uhr. Tickets kosten Im Vorverkauf 15 € + Geb. und sind wie folgt erhältlich:

Lüdenscheid (Dahlmann und LN-Ticket-Shop), Altena (Altenaer Kreisblatt), Meinerzhagen (Meinerzhagener Zeitung), Plettenberg (Süderländer Tageblatt), Werdohl (Süderländer Volksfreund), über alle CTS/Eventim Vorverkaufsstellen und über info@gaststaette-dahlmann.de. Evtl. Resttickets kosten an der Abendkasse 19 €.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here