Mit diesen Schraubendrehern ist das Reparaturcafé auf viele Fälle vorbereitet. Foto: Dagmar Plümer

Lüdenscheid. (PSL) Nach der gelungenen Premiere am 3. November öffnet das Reparaturcafé in der Stadtbücherei am kommenden Samstag, 1. Dezember, zum zweiten Mal. In der Zeit von 10 bis 12:30 Uhr heißt es dann wieder: schrauben, nähen, löten, werkeln, fachsimpeln.

___STEADY_PAYWALL___

Das Reparaturcafé ist für alle offen. Die Stadtbücherei lädt ein, einfach mit einem defekten Gerät (nur Kleingeräte, z.B. Mixer, Laptop, Radio, Nähmaschine), Spielzeug oder Kleidungsstück zu kommen und etwas Zeit mitzubringen. Ehrenamtliche Reparateure verschiedener Fachrichtungen schauen sich den Schaden an und untersuchen, ob und wie die Sache zu reparieren ist. Dann wird gemeinsam repariert. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto des Reparaturcafés. Wer etwas zu reparieren hat, schaut bei der Reparatur zu und hilft mit. Und darin unterscheidet sich das Reparaturcafé von einer Reparaturwerkstatt. Die Initiative versteht sich ausdrücklich nicht als Reparaturannahmestelle, sondern als „Nachbarschaftshilfe“.

Deshalb wird kostenfrei repariert. Spenden werden aber gerne entgegengenommen, denn Verbrauchsmaterial und kleinere Ersatzteile verursachen Kosten.

Auch wer einfach nur interessehalber vorbeischauen möchte, ist herzlich eingeladen.

Das Reparaturcafé öffnet regelmäßig an jedem 1. Samstag im Monat von 10 bis 12:30 Uhr in der Stadtbücherei Lüdenscheid, Graf-Engelbert-Platz 6, 58511 Lüdenscheid.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here