TEILEN
Im Deutschen Drahtmuseum können wieder Führungen in Kleingruppen stattfinden. Foto: Heinz-Dieter Wurm/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis/Altena/Balve. (pmk) Vor einem Monat haben die beiden Kreismuseen in Balve und Altena wieder geöffnet. Ab sofort können auch wieder Führungen durch die Luisenhütte und das Deutsche Drahtmuseum gebucht werden, so die heutige (19.6.2020) Pressemitteilung des Märkischen Kreises.

“Gruppengrößen verkleinert”

Weiter heißt es: Wegen der Corona-Pandemie sind die Gruppengrößen allerdings verkleinert. Die Luisenhütte dürfen Gruppen mit bis zu neun Personen besichtigen. Im Deutschen Drahtmuseum sind die Räume etwas enger: hier sind Kleingruppen mit maximal vier Personen erlaubt. Museumsleiter Stephan Sensen: “Wir freuen uns, dass wir unter den jetzigen Bedingungen wieder Führungen anbieten können. Der Schutz unserer Besucher und der freien Mitarbeiter, die durch die Museen führen, haben dabei oberste Priorität.”

Kontaktdaten sind zuvor mitzuteilen

Pro Gruppe kosten die geführten Rundgänge 45 Euro, dazu kommt der Eintritt. An der Führung teilnehmen kann nur, wer vorher seine Kontaktdaten angegeben hat. In den Räumen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Anzeige
Buchungen telefonisch und per E-Mail

In der Luisenhütte begeben sich die Besucher gemeinsam mit den Museumsführern auf die Spur des Eisens, sie folgen dem Weg der Rohstoffe. Im Deutschen Drahtmuseum ist das Motto “Vom Kettenhemd zum Supraleiter” Programm. Neben der Drahtherstellung und der Arbeitswelt der Drahtzieher zeigt die Ausstellung die Vielfalt der Drahtprodukte.
Buchungen sind ab sofort telefonisch unter 02352/966 7034 oder per E-Mail an museen@maerkischer-kreis.de möglich.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here