TEILEN
Gut besucht war die Eröffnung der Ausstellung „arte casual“ im Rathaus Engelskirchen. Foto: Arne Machel

Kierspe/Engelskirchen. „Wie ein Streifzug durch eine unbekannte Stadt“ erschien der Berichterstatterin des Kölner Stadtanzeigers die jüngste Präsentation der Bilder des Projektes „arte casual – zufällige Kunst“. Noch bis zum 14. Februar sind 38 Bilder des Kiersper Fotografen Arne Machel im Foyer des Rathauses in Engelskirchen ausgestellt.

Zur Eröffnung konnte die Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Tourismus, Monika Güdelhöfer, zahlreiche interessierte Gäste begrüßen. Sie lud die Besucher ein, sich von der Faszination der Kleinigkeiten, die oft übersehen werden, gefangen nehmen zu lassen. Dieser Aufforderung folgten die Gäste gerne und in intensiven Gesprächen mit dem Fotografen Arne Machel entdeckten sie die verborgenen Schönheiten, die dieser auf der Mittelmeerinsel aufgespürt hat.

Auch die Besucher des später an diesem Abend ebenfalls im Rathaus stattfindenden Konzertes mit dem Pianisten Philipp Scheucher nutzen die Konzertpause und die Zeit nach dem Konzert, um die Mallorca-Impressionen zu bestaunen.

Anzeige

Für den Kiersper Fotografen war es nach der Präsentation im Siegener „Krönchen-Center“ die zweite Ausstellung in Deutschland nach Ende seines künstlerischen Arbeitsjahres auf der Mittelmeerinsel. 16 Monate lebte und arbeitete Machel in der Nähe von Santanyi im Südosten Mallorcas. Über 3000 neue Bilder sind in dieser Zeit, in der er aber auch als Handwerker spanische Freunde bei der Realisierung eines Restaurant-Projektes unterstützte, entstanden. Einige der neuen Werke, vornehmlich die „Horizonte“-Reihe, konnte er in Engelskirchen bereits vorstellen.

„Die Strukturtiefe der Fotografien zieht den Betrachter in ihren Bann. Als könne man die Oberfläche der Motive ertasten, berühren einige Ausstellungsbesucher vorsichtig die Bilder“, schreibt die Berichterstatterin nach der Vernissage, und bemerkt abschließend: „Eine alte Türe zu fotografieren, ist noch keine Kunst. Kunst wird es erst, wenn Machel ihnen die Schönheit der Vergänglichkeit entlockt.“

Heimische Kunstfreunde dürfen auf die nächste Ausstellung des Fotografen gespannt sein: Vom 20. Juni bis 5. Juli 2020 zeigt Arne Machel seine Bilder in der „Villa im Park“ in Meinerzhagen.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here