TEILEN

Werdohl. Die Stadtverwaltung lädt alle Bürger/innen zum Stadtdialog über das Stadtentwicklungskonzept ein. Die Teilnahme ist online möglich.

Dazu teilt Kathrin Hartwig (Abteilung Bauen und Immobilienmanagement) mit:

„Wie wollen wir zukünftig leben?“, „Wie können wir unser Werdohl entwickeln, um es für uns, unsere Kinder und Enkel attraktiv zu machen?“ Zur Beantwortung dieser Fragen nimmt die Erstellung des Stadtentwicklungskonzeptes immer mehr Fahrt auf.

Anzeige

Das von der Stadt Werdohl beauftragte Kölner Büro Jung Stadtkonzepte hat dazu in den vergangenen Wochen gemeinsam mit Verwaltung und Politik die ersten Bausteine gelegt und Probleme, Chancen und Potenziale analysiert. Zentrale Themen waren dabei zum Beispiel Wohnen, Umwelt, Mobilität, Freizeit, Wirtschaft und Bildung.

In einem nächsten Schritt sollen nun alle Werdohlerinnen und Werdohler die Möglichkeit bekommen, ihre Wünsche, Anregungen und Ideen zu äußern. Aufgrund der aktuellen Kontakteinschränkungen muss zunächst auf die geplante Beteiligung vor Ort, zum Beispiel in Form von Workshops oder Befragungen, verzichtet werden.

Ideenkarte im Internet

Es ist jedoch gelungen, eine alternative Lösung zu finden, um den Prozess am Laufen zu halten: Über eine Online-Ideenkarte unter www.masterplanungwerdohl2040.de besteht die Möglichkeit, mit geringem Aufwand Anregungen und Wünsche zu äußern. Außerdem erhalten in diesen Tagen alle Haushalte im Stadtgebiet einen Flyer mit Informationen zu weiteren Beteiligungsmöglichkeiten in diesem Jahr sowie eine Postkarte, auf der die Stärken und Schwächen unserer Stadt, aber auch Verbesserungs- und Veränderungswünsche aus Sicht der Werdohlerinnen und Werdohler aufgeschrieben werden können.

Die Stadtverwaltung hofft auf eine rege Teilnahme, um viele gute Ideen für die zukünftige Entwicklung der Stadt mit ins Konzept aufnehmen zu können.

Die Ideenkarte von Werdohl steht auf der Internetseite www.masterplanungwerdohl2040.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here