Matthias Ningel gastiert am 6. Mai in der Halle Spormecke. Foto: Reichenbach

Schalksmühle. Am Freitag, 6. Mai, gastiert um 20 Uhr Matthias Ningel in der Halle Spormecke. In seinem vierten Bühnenprogramm präsentiert er sich als Beobachter mit dem Blick fürs Paradoxe. Er reflektiert das Weltgeschehen in einem Zerrspiegel, sieht Unstimmigkeiten und gelangt zu einer simplen Erkenntnis: Das Wesentliche ist das Widersprüchliche! So findet er die Schönheit im Hässlichen, das Faszinierende im Abstoßenden, die Anmut in der hölzernen Bewegung und die Poesie im Profanen.

Naheliegend, dass Ningels neue Geschichten und Klavierlieder allesamt zwiespältiger Natur sind: Ein fröhliches Jagdlied, in dem Jäger zu Gejagten werden, ein demolierter Walzer über die Feindschaft unter Freunden, ein Schauerlied über einen Kirmesbesuch, der die Frage aufwirft: Wo ist es eigentlich gruseliger – innerhalb oder außerhalb der Geisterbahn?

„Widerspruchreif“ ist ein Kabarettprogramm voller Musik, Humor, Philosophie und Stand-Up-Prosa und eine Quelle disparater Empfindungen: schockierend-heiter, betörend-verstörend und aufrichtig-flapsig.

Anzeige

Tickets im Kulturbüro, Rathausplatz 1, 58579 Schalksmühle, Tel. 02355/84-241 & 84-242
Tickets Online: www.schalksmuehle.de/freizeit-tourismus/tickets-online

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here