Die Geschenke wurden im Sportzelt übergeben. Foto: Turbo-Schnecken

Lüdenscheid. Die Turbo-Schnecken haben kurz von Weihnachten ihre Wunschzettel-Aktion für den TuS Ahrweiler abgeschlossen und die Geschenke überbracht. Der Lüdenscheider Sportverein hat eine Patenschaft über den vom Hochwasser schwer betroffenen Verein im Ahrtal übernommen.

Bereits beim Weihnachtsmarkt am 28. November waren Vertreter des TuS Ahrweiler im Schneckenhaus und hatten Flutwein und Plätzchen verkauft.

So sahen die Weihnachtsbeutel für die Kinder des TuS Ahrtal aus. Foto: Turbo-Schnecken

Zudem wurden bei dieser Gelegenheit 30 Wunschzettel der Turnkinder am Weihnachtsbaum im Schneckenhaus befestigt. Alle Wunschzettel von den Kindern waren am nächsten Tag weg.
Die Wünsche der Kinder sind in liebevolle Pakete und Päckchen verpackt worden. Übungsleiter und Teilnehmer der Kurse haben noch Geld gespendet. Hierfür sind kleine Weihnachtstüten gepackt worden mit Apfel, Mandarine, Nüsse, Süßes, ein kleines Buch, ein kleines Spiel, SiKu-Auto (von der Firma SiKu gesponsert) und ein Kinder-Buff von den Turbo-Schnecken.

Anzeige

Bei der Übergabe am 20. Dezember in Ahrweiler freuten sich die die Kinder riesig über die Geschenke. Leider waren nicht alle Kinder anwesend, sie waren entweder im Kindergarten, in der Schule und auch in Quarantäne. Die Eltern und Kinder bedankten sich herzlich für die tollen Geschenke, sie waren sehr gerührt über die tolle Aktion von den Turbo-Schnecken.

Damit einige sportliche Aktivitäten stattfinden können, hat der TuS Ahrweiler mit der Arche (Verein für Katastrophenhilfe und Wiederaufbau) ein großes Multizelt aufgebaut mit Heizung, Luftfilteranlage und einigen Sportgeräten. Es soll für Vereine die ihre Sportstätten und Hallen verloren haben, eine mögliche Alternative bieten.

In diesem Sportzelt trainieren die Sportlerinnen und Sportler. Foto: Turbo-Schnecken

Die Geschäftsführerin des TuS Ahrweiler, Sabine Schenke, erzählte, dass in Ahrweiler inzwischen 90 Prozent der Menschen wieder Wasser, Strom und eine Heizung haben.

Auf dem Flutopfer-Spendenkonto der Turbo-Schnecken gehen weiterhin Spenden ein. Wie der Verein mitteilt, wird das Konto Ende des Jahres aufgelöst. Anschließend berichten die Turbo-Schnecken über die Verwendung der Spendengelder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here