TEILEN
Auch eine ständig laufende Nase kann ein Zeichen für eine Allergie sein. Foto: pixabway.com

Lüdenscheid. Juckreiz, tränende Augen oder laufende Nase – unter Umständen sind dies Symptome einer Allergie. Heutzutage leidet mindestens jedes dritte Kind in Deutschland unter einer Allergie. Im Vordergrund stehen dabei Nahrungsmittel- und Inhalationsallergien, z.B. gegen Kuhmilch, Nüsse, Pollen, Tiere oder Hausstaubmilben, die bei Kindern häufig auch zu Verschlechterung von Erkrankungen wie Asthma oder Neurodermitis führen.

Allergische Erkrankungen im Kindesalter stehen bei der nächsten Veranstaltung der Reihe „Dienstags in den Märkischen Kliniken“ am Dienstag, 28. Mai, um 18 Uhr im Seminarzentrum (Haus 7) des Klinikums Lüdenscheid im Fokus. Dr. Holger Frenzke, Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche, lädt Eltern und andere Interessierte ganz herzlich zu seinem interessanten Vortrag ein.

Wieso fängt ein Kind plötzlich an, allergisch zu reagieren und welche Folgen kann dies haben? Welche Kinder sind besonders gefährdet, Allergien zu entwickeln? Kann eine Allergie auch lebensgefährlich werden? Wie wird sie diagnostiziert und welche Therapiemöglichkeiten gibt es?



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Diese und weitere Fragen wird Dr. Holger Frenzke ausführlich beantworten und steht im Anschluss an den Vortrag den Besuchern gerne Rede und Antwort.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here