Irmgard Heiduck (vorne links) und Elfriede Nimtz (vorne rechts) wurden verabschiedet. Foto: Stadtbücherei Plettenberg

Plettenberg. Am Donnerstag, 22. März, fand die Abschlussaktion der „Schmöker-AG“ in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei statt.

In diesem Rahmen wurden die beiden Vorlesepatinnen Irmgard Heiduck und Elfriede Nimtz offiziell verabschiedet. Anwesend war auch die zuständige Lehrerin Henrike Jeschke von der Martin-Luther-Schule, die sich für das außerordentliche Engagement der beiden Frauen nochmals bedankte.

Seit zwölf Jahren betreuten Irmgard Heiduck und Elfriede Nimtz mit viel Spaß und Freude dieses besondere Leseförderungskonzept, das durch die Initiative „Bildungspartner Schule und Bibliothek“ entstanden war.

Die „Schmöker-AG“

Bei der „Schmöker-AG“ treffen sich ca. zehn Kinder der dritten Klasse, freiwillig und nach dem Unterricht, um gemeinsam an mehreren Terminen ein ganzes Buch zu schmökern. Dabei werden sie von zwei Vorlesepatinnen der Stadtbücherei betreut, die mit den Kindern die Geschichte lesen und im Anschluss mit ihnen darüber sprechen. Am letzten Tag gibt es immer eine kleine Party mit Urkunden, Getränken und Pizza in der Stadtbücherei.

„Es war eine schöne Zeit!“, darin waren sich die beiden Vorlesepatinnen einig, die nun in ihren wohlverdienten „Vorlesepatinnenruhestand“ gehen.

Quelle: Pressemitteilung der Stadtbücherei Plettenberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here