Hagen. Nach über 30 Vorstellungen im Theater an der Volme wird das Erfolgsstück „Das Gasthaus an der Volme“ zum Roman: Auf 192 Seiten folgen Leserinnen und Leser der Mörderjagd in der Tradition von Edgar Wallace. Inspektor Platt und seine furchtlose Kollegin Derrick jagen „Die Schwarze Hand“, einen maskierten Juwelenräuber, der mit dem Blasrohr mordet und überall in Hagen sein Markenzeichen hinterlässt: Einen schwarzen Handabdruck. Todesmutig erforschen sie die labyrinthischen Gänge der Burg Emst und stoßen im Gasthaus an der Volme in ein Wespennest des Verbrechens.

___STEADY_PAYWALL___

Mörderjagd auf 192 Seiten

Stefan Schroeder, Autor und Regisseur der Bühnenfassung, hat aus seiner Hagener Krimikomödie einen temporeichen Kriminalroman gemacht. Als liebenswert-schaurige Parodie auf Edgar Wallace, der durch rote Taschenbücher in Deutschland populär wurde, ist natürlich auch „Das Gasthaus an der Volme“ ein rotes Taschenbuch. Etwas ganz Besonderes sind die Theaterfotos von Birgit Ebbert und Sina Weber, die das Abenteuer begleiten und dem Leseerlebnis das I-Tüpfelchen verleihen.

Theaterfotos als I-Tüpfelchen

Der Kriminalroman zum Theaterstück bietet viele ungeahnte Details und überraschende Enthüllungen: Auch wer das Stück kennt, hat hier viel zu entdecken. Der Autor verspricht: Spannend, gruselig und urkomisch – Nicht nur für Hagener Krimifreunde.

Das Buch hat 192 Seiten und ist zum Preis von  8,90 Euro ab sofort im Theater an der Volme, in der Buchhandlung Kersting und in der Buchhandlung am Rathaus zu erwerben sowie bestellbar über www.stefan-schroeder-theater.de.

Stefan Schröder

Kurzbiografie

Stefan Schroeder, geboren 1977 in Hagen, ist Autor, Dramaturg, Regisseur und Dozent. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Anglistik war er neun Jahre als Dramaturg am Theater Dortmund beschäftigt. An verschiedenen Theatern der freien Szene in Hagen und Umgebung war und ist er als Autor, Regisseur und Schauspieler tätig, unter anderem am Theater an der Volme und bei den Schlossspielen Hohenlimburg. Er hat bislang über 50 Theaterstücke veröffentlicht. „Das Gasthaus an der Volme“ ist sein erster Roman.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here