Die Erwartungen der Fans waren hoch. Beim Spiel gegen Mexiko wurden sie enttäuscht. Foto: Wolfgang Teipel
Sitzgelegenheiten waren begehrt im prall gefüllten Rosengarten. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Voller Rosengarten voll enttäuscht: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Auftaktspiel bei der Weltmeisterschaft in Russland vergeigt. 0:1 gegen Mexiko. Das war für die Fans beim Public Viewing schwer zu verkraften. Zwar schöpften sie in der zweiten Halbzeit das ein oder andere Mal ein wenig Hoffnung. Vergeblich: Die wenigen gezielten Schüsse aufs Tor brachten nicht den gewünschten Erfolg.

___STEADY_PAYWALL___

Immerhin: Die Veranstaltergemeinschaft unter Federführung des Lüdenscheider Stadtmarketings konnten für sich einen Erfolg verbuchen. Lange Schlangen vor der Einlasskontrolle, zum Anpfiff eine prall gefüllte Sparkassenarena – so kann es am nächsten Samstag beim Spiel gegen Schweden weitergehen.

Experten haben die 24 Quadratmeter große LED-Leinwand fest im Blick. Foto: Wolfgang Teipel

Nach dem Spiel trotteten die Fans mit hängenden Köpfen gesittet nach Hause oder in die Kneipen der Lüdenscheider Innenstadt. Ein älterer Fans verbrannte vor der 24 Quadratmeter großen LED Leinwand enttäuscht seine Kappe. Schnell war die Security zur Stelle. Außer der verkokelten Kopfbedeckung entstand kein weiterer Schaden.

Nach dem Abpfiff verbrannte ein enttäuschter Fan seine Kappe. Die Security-Männer waren schnell zur Stelle. Foto: Wolfgang Teipel

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here