TEILEN
Eine kleine Abordnung des Schützenvereins Eiringhausen legte einen Kranz am Mahnmal an der Lennepromenade nieder. Foto: privat

Plettenberg. Am heutigen (15. November) Volkstrauertag legte Bürgermeister Ulrich Schulte am Mahnmal im Böhler Park im Namen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Plettenberg einen Kranz nieder.

Im Gebet erinnerte Presbyter Erhard Knabe an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Wo sich sonst jedes Jahr dutzende Bürger*innen und Vereinsvertreter*innen mit Fahnenabordnungen zum Gedenken zusammenfinden, gab es bedingt durch die Corona-Pandemie heute nur diese kleine Zeremonie.

Der Schützenverein Eiringhausen legte ebenfalls mit einer kleinen Abordnung einen Kranz am Mahnmal an der Lennepromenade nieder.

Anzeige

Auch im Ortsteil Oesterau begingen die Vereine den Volkstrauertag unter Coronabedingungen. Jan Hendrik Müller vom TSV Oestertal, Markus Weller von der Feuerwehr Oestertal und Andreas Saladdino vom Schützenverein Oestertal legten einen Kranz am Mahnmal nieder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here