Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei rund 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. (pmk) Seit Montag meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreis 21 Neuinfektionen. Die positive Nachricht: Es konnten 89 Personen als nicht mehr ansteckend aus der Quarantäne entlassen werden. Leider sind vier weitere Todesfälle zu beklagen.

Vorerkrankungen bekannt

Bereits am Sonntag erlagen ein 76-jähriger Senior aus Iserlohn, ein 73-Jähriger aus Neuenrade und ein 65-jähriger Mann aus Lüdenscheid ihrer Erkrankung in Zusammenhang mit Covid-19. Bei allen drei waren Vorerkrankungen bekannt; alle drei wurden stationär behandelt; einer von ihnen seit mehr als einen Monat intensivmedizinisch. Am Montag starb eine 85-jährige Seniorin aus Iserlohn. Sie litt an Vorerkrankungen und wurde ebenfalls stationär behandelt. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf 58.

Zahl der Infizierten liegt bei 779

Die Zahl der aktuell Infizierten ist seit gestern auf 779 gesunken. Mit ihnen stehen 2553 Kontaktpersonen unter Quarantäne. 89 Männer und Frauen wurden als nicht mehr ansteckend aus der häuslichen Isolierung entlassen. Dafür registrierte das Gesundheitsamt 21 neue positive Coronanachweise.

Sie verteilen sich auf Altena (+3), Halver (+1), Hemer (+1), Iserlohn (+6), Kierspe (+1), Lüdenscheid (+2), Meinerzhagen (+4), Neuenrade (+1), Plettenberg (+2) und Werdohl (+1). In Balve wurde wegen einer falschen Adresszuordnung eine Datenbereinigung vorgenommen (-1).

Sieben-Tage-Wert bei rund 150

In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Angaben des Robert-Koch-Instituts rund 150 Menschen pro 100.000 Einwohner mit Corona infiziert.

Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises planen heute insgesamt 353 Coronatestungen, davon 207 an der Teststation in Lüdenscheid, 53 an der Teststation in Iserlohn und 93 mobil.
Derzeit werden 93 Covid-19-Patienten stationär behandelt, davon 23 intensivmedizinisch. 19 Personen werden beatmet. In den Pflegeeinrichtungen verzeichnet das Gesundheitsamt 106 Corona-Infektionen, in den Schulen 56 und in den Kindertageseinrichtungen 11. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr meldet der Märkische Kreis 43 positiv Getestete.

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Kreis bisher insgesamt 5143 Coronafälle. 4306 Personen haben den Virus bereits überwunden; 58 Männer und Frauen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 38 Infizierte, 126 Gesunde, 75 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 8 Infizierte, 68 Gesunde und 49 Kontaktpersonen
• Halver: 36 Infizierte, 229 Gesunde, 246 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 53 Infizierte, 370 Gesunde, 209 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 4 Infizierte, 36 Gesunde und 15 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 163 Infizierte, 1079 Gesunde, 556 Kontaktpersonen und 12 Tote
• Kierspe: 27 Infizierte, 185 Gesunde, 170 Kontaktpersonen und 2 Tote
• Lüdenscheid: 107 Infizierte, 749 Gesunde, 250 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Meinerzhagen: 79 Infizierte, 246 Gesunde, 200 Kontaktpersonen und 6 Tote
• Menden: 70 Infizierte, 487 Gesunde, 230 Kontaktpersonen und 14 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 15 Infizierte, 82 Gesunde, 24 Kontaktpersonen, 1 Toter
• Neuenrade: 27 Infizierte, 168 Gesunde und 147 Kontaktpersonen, 1 Toter
• Plettenberg: 62 Infizierte, 189 Gesunde, 131 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 13 Infizierte, 81 Gesunde, 66 Kontaktpersonen und 2 Tote
• Werdohl: 77 Infizierte, 211 Gesunde, 185 Kontaktpersonen und 2 Tote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here