Die Vier-Täler-Crew war begeistert vom Workshop mit B-Boy Erik Daily. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Begeistert waren die Kids von der Vier-Täler-Crew aus dem Offenen Treff Eschen vom Workshop mit Breakdance-Crack Erik Daily. Am vergangenen Samstag (20. November) war der B-Boy aus Rheine zu Gast in der Turnhalle der Eschenschule. Mit dabei waren auch Mitglieder der befreundeten Cannibals Crew des LTV 1861 Lüdenscheid.

Die Vier-Täler-Crew des Offenen Treffs Eschen besteht aus etwa 30 Kindern. Jeden Montag üben die Mädchen und Jungen im Alter zwischen 5 und 18 Jahren in der Eschen-Turnhalle Breakdance, Streetdance und Hip-Hop. Dabei verknüpfen die Crew-Mitglieder Tanz, Musik und sportliche Betätigung miteinander. So werden Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft erreicht, das soziale Miteinander gefördert und sie in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt. Hierfür treffen sie sich wöchentlich und üben Choreografien unter Anleitung von Silke Dupont und Lino Masella ein.

„Da sind ein paar gute Sachen dabei“, lobte Erik Daily, dessen Tanzkünste auf Instagram (#erikdailyy, fast 23.000 Abonnenten) zu bewundern sind. Natürlich demonstrierte er am Samstag einige seiner halsbrecherisch anmutenden Tricks, doch mehr noch kam es ihm darauf an, den Kids Tipps zu geben, wie sie mit ihren Bewegungen ihre eigenen Persönlichkeiten auf individuelle Art und Weise zelebrieren können. „Ich will ihnen neue Sachen beibringen, damit sie noch mehr Ausdruck und ihre ganz persönlichen Stärken in ihren Tanzstil einbringen können“, erklärte der 18-jährige Schüler, für den Breakdance schon so eine Art Nebenberuf ist und dessen Ziel die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2024 in Paris ist. Breakdance ist dann erstmals offizielle olympische Disziplin.

Anzeige

„Unser Gast war Vorbild und Inspiration für unsere Kids“, bedankte sich Silke Dupont anschließend bei Erik Daily. „Es war ein super Nachmittag mit viel Tanz, Musik und toller Lichtershow.“ Für Musik und Licht sorgte Pierre Baltins von Prolight. Das Team von Skytt begleitete den Workshop mit Foto- und Videokameras und setzte sogar eine Drohne ein.

Erik Daily in Aktion Foto: Bernhard Schlütter

Sponsoren für Crew-Klamotten gesucht

Der Workshop war dank der Auszeichnung beim Deutschen Kinder- und Jugendpreis des Deutschen Kinderhilfswerkes im Jahr 2020 möglich. Die Vier-Täler-Crew erhielt eine mit Preisgeld verbundene „Lobende Erwähnung“ in der Kategorie „Solidarisches Miteinander“ für ihr Projekt „Augenblick der guten Taten“. Dabei spendeten sie ihre Auftrittsgagen für die DKMS.

Die Vier-Täler-Crew möchte ihr Engagement fortsetzen. „Wenn wir hoffentlich bald wieder auftreten dürfen, gehen die Erlöse an die Frühförderstelle der Lebenshilfe in Lüdenscheid“, berichtet Silke Dupont. „Die Kinder haben selbst entschieden, an wen das Geld geht“, betont sie. Buchungen werden wieder ab Februar 2022 angenommen.

Bis dahin hofft Silke Dupont, die Kinder und Jugendlichen mit frischer Crew-Kleidung ausstatten zu können. Die Stadt Plettenberg hatte Vier-Täler-Crew-Mützen gestiftet. Gesucht werden jetzt Sponsoren für Pullis.

Silke Dupont möchte die Vier-Täler-Crew mit frischen Klamotten ausstatten, sucht dafür Sponsoren. Foto: Bernhard Schlütter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here