Lennetal. In ihrer vergangenen Sitzung, am 24. August 2021 in der Burg Holtzbrinck Altena, sprach sich die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der LEADER-Region LenneSchiene für vier neue Projekte aus. Bereits Anfang des Jahres konnte die Region sich über gute Nachrichten seitens der Landesregierung freuen: die Fördermittel in Höhe von 2,1 Mio. € wurden um weitere 140.200 € aufgestockt. Nun können sich vier Projektinitiativen von der LenneSchiene über ein positives Votum freuen und ihren Förderantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg stellen.

Webseite und App für Dörfer

Zunächst stellte das Regionalmanagement das südwestfalenweite Kooperationsprojekt „Wir sind digital.dorf“ vor. Durch die Kombination von einer Webseite als zentrale Informationsplattform und einer App soll den Dörfern ein technisches System zur Verfügung gestellt. Ziel ist die Verbesserung und Unterstützung des Austauschs und Miteinanders in den Dörfern. Die Dorfgemeinschaften werden bei der Einrichtung und Anwendung von Webseite und App durch sogenannte Digitalisierungspaten begleitet. Das Modellprojekt soll in verschiedenen LEADER-Regionen Südwestfalens umgesetzt und erprobt werden. Für die Region LenneSchiene nehmen vier Dörfer aus der Gemeinde Finnentrop teil. Die Idee stieß bei der LAG auf große Zustimmung und soll nun mit einer Fördersumme von 22.750,00 € unterstützt werden. Im Allgemeinen können Projekte mit bis zu 65 % der Gesamtkosten gefördert werden.

Sportpark Hülschotten

In einem Projekt des SV BW Hülschotten e.V. 1968 steht der gesellschaftliche Aspekt des Sports im Vordergrund. Mit dem Projekt „Bürger- und Sportpark Hülschotten“ möchte der Verein einen Treffpunkt schaffen, der für alle Generationen und Nationalitäten einen Mehrwert und zentralen Anlaufpunkt über den Sport hinaus bieten soll. Der Park soll ein Soccer-Field, eine Workout-Area, ein Boccia-Feld und eine Tischtennisplatte umfassen. Aus Sicht der LAG eine förderungswürdige Idee, die nun mit 63.700,00 € unterstützt werden soll.

Naturfreundehaus Evingsen

Ein weiteres Projekt soll das Naturfreundehaus in Evingsen aus seinem Dornröschenschlaf erwecken. Durch die Schaffung eines neuen Zugangs zu den Schlafräumen im Obergeschoss soll zum einen ein separater Zugang zu den dort befindlichen Schlafräumen und zum anderen auch eine barrierefreie Nutzung des Hauses ermöglicht werden. Neben der einzigen Übernachtungsmöglichkeit im Dorf hat das Naturfreundehaus auch eine wichtige gesellschaftliche Bedeutung. So ist das Haus in die Drahtrollenroute eingebunden und dient als Veranstaltungsraum und Treffpunkt für Vereine und Dorfbevölkerung. Unterstützt wird das Projekt mit einer Fördersumme von 10.923,25 €.

Streuobstwiese in Bremcke

Der Trägerverein des Bürgerhaus Bremcke möchte die Anlage des Bürgerhauses ökologisch aufwerten und eine Streuobstwiese mit regionalen und alten Obstbäumen anlegen. Das Projekt soll nicht nur einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz dienen, sondern auch durch das bürgerschaftliche Engagement den Zusammenhalt im Dorf Bremcke stärken. Denn die Streuobstwiese soll ehrenamtlich angelegt und betreut werden. Insgesamt soll das Projekt mit 3.542,50 € gefördert werden.

Projekte beantragen

Insgesamt wurden in der LEADER-Region LenneSchiene damit zwar schon 47 Projekte beschlossen, das Fördervolumen von insgesamt 2,14 Millionen € aber noch nicht ganz ausgeschöpft. Es besteht also auch für weitere Projekte noch die Möglichkeit einer LEADER-Förderung. Sie haben bereits eine Idee? Die Regionalmanagerinnen Nina Krah und Katharina Biermann unterstützen Sie gerne bei der Entwicklung und Konzeption Ihrer Projektidee (02392/80665421, info@leader-lenneschiene.de). Alles Wissenswerte rund um die LEADER-Förderung sowie die Formulare finden Interessierte auch im Internet unter www.leader-lenneschiene.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here