TEILEN
Die Auszeichnungen des German Design Awards für Busch-Jaeger nahmen Alexander Grams, Dörte Thinius, Christina Geier und Mirko Simon (von links) entgegen. Foto: Busch-Jaeger/German Design Award

Lüdenscheid. Busch-Jaeger aus Lüdenscheid, ein Unternehmen der ABB-Gruppe, war bei den German Design Awards 2019 sehr erfolgreich. Der Marktführer für Elektroinstallationstechnik freute sich über drei Auszeichnungen als „Winner“ und eine „Special Mention“. Jährlich vergibt der Rat für Formgebung seinen Premiumpreis. Das Ziel des German Design Awards: Einzigartige Gestaltungstrends entdecken, präsentieren und auszeichnen, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind.

„Wir freuen uns sehr über die Vielzahl an Auszeichnungen dieses weltweit sehr anerkannten Design-Wettbewerbs. Es ist eine Bestätigung unserer Arbeit. Unser Ziel ist es, neue Standards zu setzen. Durch innovative Fertigungsprozesse und neue Technologien entstehen somit zukunftsweisende Produkte mit faszinierender Ästhetik“, sagte Adalbert M. Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Busch-Jaeger Elektro GmbH. Die Preisverleihung fand anlässlich der Messe Ambiente in Frankfurt statt.

Neuer Glassensor

Der neue Glassensor Busch-tacteo® KNX wurde als „Winner“ in der Kategorie „Excellent Product Design“ ausgezeichnet. Das individuell konfigurierbare Bedienelement eignet sich für die intelligente Steuerung von öffentlichen Gebäuden, exklusiven Wohnhäusern und luxuriösen Hotels. Mit diesem Glassensor produziert Busch-Jaeger ein smartes, maßgeschneidertes Produkt, von dem jedes einzelne einmalig ist.

Anzeige

„Winner“ in der Kategorie „Integrated Campaigns and Advertising“ wurde die Busch-Jaeger Kampagne „Smarter Home“. Die Design- und Kommunikationsagentur vistapark setzte die Microsite yoursmarterhome.de emotional in Szene. Bei Busch-Jaeger steht smarter für Produkt-Vielfalt, ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis, technologische Kompetenz und setzt auf den Komplett-Service durch den Elektrofachmann. Die Seite überzeugt durch eine klare, übersichtliche Struktur, strategisch eingesetzte Cinematic Gifs sorgen für überraschende Hingucker. Die Microsite bildet das Herzstück der Kampagne.

Die Neugestaltung des Busch-Jaeger Corporate Designs wurde als „Winner“ in der Kategorie „Corporate Identity“ geehrt. Das CD-Redesign, auch von vistapark umgesetzt, besticht durch Flexibilität, Ästhetik und Plakativität. Die Jurybegründung: „Mit dem neuen Erscheinungsbild präsentiert sich das Unternehmen hochwertig und erfrischend jung. Angefangen bei der klaren grafischen Gestaltung bis hin zur Lifestyle-orientierten Bildsprache. Ein bis ins Detail zeitgemäßes Corporate Design, das sich den Medien flexibel anpasst und die anspruchsvollen Produkte auf ein exklusives Niveau hebt.“

Busch-powerDock mit Ladeanschluss für Apple-Lightning oder USB Typ-C bietet viele Lösungen zum optimalen Laden und hat daher von der Jury eine „Special Mention“ in der Kategorie „Excellent Product Design, Building and Elements“ erhalten. In der Begründung steht: „Die Dockingstation im Format einer Steckdose fügt sich in das Schalterdesign perfekt ein. Das Smartphone hat einen festen Platz und wird geladen und kann dabei auch noch Musik abspielen.“

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here