Crowdfunding Tus Herscheid
Die Frauenfußballmannschaft vom TuS Herscheid sucht noch Unterstützer für ihr Crowdfunding-Projekt. Auf dem Foto (v. l.): Kirsten Scheppe, Volksbank-Teilmarktleiter Daniel Vetter und Projektinitiatorin Ann-Kathrin Hönigschmid

Herscheid. Beim TuS Herscheid geht in der über 126-
jährigen Geschichte des Vereins erstmals eine eigene
Frauenfußballmannschaft an den Start. Die Spielerinnen haben sich
gefunden, nun muss nur noch ein einheitlicher Look her. Mit Hilfe der
Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank in
Südwestfalen eG wollen die Fußballerinnen Geld für eine Erstausstattung
sammeln und suchen noch Unterstützer.

Wir sind schon ein wenig stolz darauf, dass wir dank eines sehr starken
Zuwachses erstmalig eine eigene Frauenmannschaft beim TuS Herscheid
gründen konnten“, sagt Projektinitiatorin und Fußballerin Ann-Kathrin
Hönigschmid. Der TuS Herscheid selbst besteht schon seit 1895. Eine erste
Damenmannschaft im Handball wurde bereits im Jahr 1946 eingerichtet. 2020
folgte nun die erste Frauenfußballmannschaft. „Ebenso wie die Männer wollen
auch wir außerhalb vom Platz einen einheitlichen und guten Eindruck
hinterlassen. Dazu gehört eben auch der passende Look“, so Hönigschmid.

Angeschafft werden muss die klassische Erstausstattung bestehend aus Trikots,
Aufwärmshorts aber auch Winterjacken bzw. Pullis für die
Auswechselspielerinnen. „Wir fangen ja quasi bei null an und wollen für das
Training bestens vorbereitet sein. Dann können wir später auch bei den Spielen
so richtig durchstarten.“ Als neu gegründete Mannschaft fehlen ihnen dazu
verständlicherweise noch die nötigen finanziellen Rücklagen. Die
Crowdfunding-Plattform der Volksbank sei dabei ein sehr gutes Werkzeug, um Unterstützer zu finden. „Besuchen Sie die Crowdfunding-Plattform und
informieren Sie sich über unser Vorhaben. Werden Sie Unterstützer und
spenden Sie zahlreich. Wir benötigen Ihre Hilfe“, appelliert Hönigschmid. „Wer
weiß? Vielleicht bleibt am Ende sogar noch Geld übrig. Das fließt dann der
Mannschaftskasse zu, um zukünftige Anschaffungen finanzieren zu können.“

Anzeige

„Mit dem heutigen Tag konnten bislang 26 Prozent der angestrebten 2.500
Euro erreicht werden (665 Euro). Durch eine zehnprozentige
Anschubfinanzierung und einer Unterstützung von fünf Euro je Spende sind
darin 360 Euro Unterstützung der Volksbank enthalten“, sagt VolksbankTeilmarktleiter Daniel Vetter. Jetzt müsse noch einmal kräftig Gas gegeben
werden, um bis zum Ende der Finanzierungsphase am 12. März 2022 das
gesetzte Ziel von 2.500 Euro zu erreichen.

Über „Viele schaffen mehr – Crowdfunding“

Es gibt viele Projekte in Vereinen oder gemeinnützigen Organisationen, die
diese nicht durchführen können, weil ihnen die nötigen finanziellen Ressourcen
fehlen. Die Crowdfunding-Plattform der Volksbank in Südwestfalen eG kann
hier Abhilfe schaffen. Unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ kann jeder
helfen, Projekte zu realisieren. Vereine, die ebenfalls ein Projekt realisieren
wollen, bekommen unter www.viele-schaffen-mehr.de/vbinswf oder beim
Volksbank-Team weitere Infos.

Der Link zum Projekt: www.vieleschaffen-mehr.de/projekte/frauenfussball-herscheid

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here