Die OGS der Ida-Gerhadi-Grundschule und die OGS Wefelshohl haben gemeinsam mit der DLRG Ortsgruppe einen Schwimmkurs ins Leben gerufen. Bild: Viola Schütz

Lüdenscheid. Die OGS der Ida-Gerhadi-Grundschule und die OGS Wefelshohl hat gemeinsam mit der DLRG Ortsgruppe einen Schwimmkurs für die Kinder der ersten Klasse ins Leben gerufen. Finanziert wird das Angebot mit den Fördergeldern des Programms „Aufholen nach Corona“. Insgesamt nehmen 24 Kinder der offenen Ferien-Ganztagsbetreuung an dem Schwimmkurs im Hallenbad Nattenberg teil. Das Ziel: Die Seepferdchen-Prüfung.

Aufholen nach Corona

„Während Corona ist natürlich ganz viel liegen geblieben, die Bäder waren geschlossen, viele Sporteinrichtungen waren geschlossen, da fehlen einmal natürlich die sozialen Kontakte der Kinder aber eben dann auch solche wesentlichen Punkte, wie das Schwimmen lernen.“

Wegen der langen Wartelisten sind viele Eltern auf die Tageseinrichtungen zugegangen und haben hier gefragt, ob die Möglichkeit bestehe, dass die Kinder hier das Schwimmen erlernen können. „Da haben wir gedacht, da müssen wir was unternehmen und haben so die DLRG mit ins Boot holen können und den Schwimmkurs gemeinsam angeboten“, freut sich Fiona Masloff, Leiterin der OGS der Ida-Gerhardi-Grundschule.

Anzeige

Viele Kinder können nicht schwimmen

„In Lüdenscheid und Umgebung gibt es viele Kinder, die nicht schwimmen können. Wir haben Wartelisten, die Kinder müssen bestimmt eineinhalb Jahre auf einen Schwimmplatz warten“, berichtet Ulrike Rogel von der DLRG Ortsgruppe Lüdenscheid.

Ähnliche Erfahrungen hat auch die OGS-Leiterin der Ida-Gerhardi-Grundschule gemacht: „Auf der alten Schule, an der ich vorher gearbeitet habe, gab es auch ganz viele Kinder die auch im dritten Schuljahr nicht schwimmen konnten. Bei einer großen Gruppe von 40 Kindern konnten mindestens die Hälfte davon nicht schwimmen“.

Das Ziel ist das Seepferdchen

Neben der Stärkung der Motorik ist das Ziel des Kurses die Seepferdchen-Prüfung, die nächste Woche Freitag, 5. August, stattfinden soll. Hier müssen die Kinder 25 Meter schwimmen, vom Beckenrand ins Wasser springen und in knietiefem Wasser nach einem Ring tauchen.

Schwimmen lernen vielleicht auch nach den Ferien möglich

„Wir von unserer OGS sind auf jeden Fall dran verschiedene Möglichkeiten zu prüfen, eventuell möchten wir eine Schwimm-AG einführen. Einige Kollegen haben bereits den Rettungsschwimmer, andere machen ihn noch, aber dafür müssen wir noch einige Sachen prüfen. Dann hoffen wir, dass wir das Projekt nach den Ferien weiter laufen lassen können“, hofft die Leiterin der OGS der Ida Gerhadi Grundschule.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here