Bauernhaus Wippekühl
Der Verein für Geschichte und Heimatpflege lädt am 11. März wieder zum Frühling am Bauernhaus Wippekühl ein. Foto: Verein für Geschichte und Heimatpflege

Schalksmühle. Der Verein für Geschichte und Heimatpflege lädt am Sonntag, 11. März, zum alljährlichen Frühlingsmarkt in das Bauernhaus Wippekühl ein. Mit einem bunten Marktgeschehen möchten die Helfer des Freundeskreises Bauernhaus interessierte Besucher erfreuen. Von 11:00 bis 17:00 Uhr ist das Haus an diesem Tag geöffnet. Die Verantwortlichen hoffen, dass sich bis dahin der Winter zurückgezogen hat und warme Frühlingssonnenstrahlen viele Menschen aus Schalksmühle und der Umgebung zum Denkmal am Wippekühl locken werden.

___STEADY_PAYWALL___

Mit wiederum einem reichhaltigen Angebot ist Schriever’s Bauernladen aus Kierspe mit Frischem vom Hof beim Frühlingsmarkt vertreten. Im Sortiment sind Hausmacher Wurst, Käse, Eier, Marmelade, Gurken, Nudeln und mehr.

„Natur pur“, einen kompletten Verkaufswagen voller handeingezogener Bürsten und Besen aus der Bürstenmanufaktur  bietet Elke Schnepper aus Breckerfeld an diesem Tag auf dem Vorplatz des Bauernhauses an.

Kreatives aus Stoff (Taschen, Kosmetiktäschchen, Kissen, Tücher) sowie Hasen und Stelen aus Holz (für die Osterdekoration) hat Birgit Stürz dabei.

Mit einem besonderen Schmucksortiment ist Barbara Buscher-Moeser im Bauernhaus vertreten. Dem Cabochon-Schmuck – auch bekannt als Vintage-Schmuck – hat sie sich verschrieben. Filigrane Motive fantasievoll gefasst machen den Reiz Ihrer Kreationen aus.

Beim Frühling im Bauernhaus Wippekühl sind Klein und Groß willkommen.

Sibille Bürgers Angebot besticht erneut mit ausgefallen Grußkarten zu allen Anlässen. Körnersäcke sowie gestrickte Erstaustattungen für’s Baby hat sie ebenfalls dabei. Gestrickte Teddybären sind in diesem Jahr in ihrem Sortiment ein ganz besonderer Hingucker.

„Walken, Wringen und wieder von vorn“, das macht das Handwerk von Michaela Krstic aus. Sie erschafft Buntes aus Schafwolle. Erstaunliche Exponate mit immer neuen Überraschungseffekten entstehen unter ihren Händen beim Nassfilzen. Die Künstlerin zeigt vor Ort, wie es geht.

Für das leibliche Wohl sorgt in gewohnter Weise der Freundeskreis Bauernhaus. Mittags gibt es die beliebte „Bauernhaussuppe“. Weiterhin stehen Bockwürstchen, Schmalzbrote, Kuchen, Torten und frische Waffeln auf dem Speiseplan. Der Verein lädt ein, bei Kaffee oder frisch gezapftem Altbier im Bauernhaus zu verweilen, Freunde und Bekannte zu treffen und das Marktgeschehen zu genießen.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here