Marion Göring und Dr. Aysegül Altun stellten das neue VHS-Programm vor. Foto: Wolfgang Teipel

Kierspe/Volmetal/Herscheid. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Veranstaltungen der VHS Volmetal sind so flexibel wie die Volkshochschule selbst. Dafür hat VHS-Direktorin Marion Görnig ein gutes Beispiel aus der Praxis. Online-Formate schrecken selbst Hochbetagte nicht. „Das ist ja ganz einfach“, kommentierte eine immerhin 91-Jährige ihre erste Teilnahme an einer Veranstaltung, zu der sie sich per Zoom zugeschaltete hatte. Daran mögen sich die VHS-Direktorin und ihr Team erinnert haben, als sie das Kursprogramm für das erste Halbjahr 2022 geplant haben. „Wir nehmen einfach das Beste aus zwei Welten“, sagt Marion Görnig pragmatisch. Digital und analog, so lassen sich die Hürden überwinden, die die Corona-Pandemie der VHS in den Weg stellt. Einen Trend, immer mehr Kurse, Seminare und Vorträge digital anzubieten, sieht sie allerdings nicht. „Unser Herzstück bleiben die Präsenz-Angebote. Bei der VHS geht es schließlich um mehr als nur um das bloße Abholen von Wissen.“

Verschieben statt absagen

Nach den Erfahrungen im Lockdown hat das Team das neue Semester vorsichtig geplant. Der Neustart im September sei gut gelungen. Mit Zugangsregelungen und Hygienekonzept sei eine gute Praxis entwickelt worden, mit der die Volkshochschule selbst unter Pandemiebedingungen erfolgreich arbeiten könne. Und: „Sollte sich die Lage in naher Zukunft wieder verschärfen, laute die Devise: Verschieben statt absagen“, erklärt Marion Görnig. Sie hofft, dass sich viele Menschen für die Veranstaltungen im ersten Semester 2022 anmelden. Die ersten Kurse beginnen am 14. Februar.

Kursprogramm liegt aus

Das gedruckte Kursprogramm liegt bereits an den bekannten Stellen in Meinerzhagen, Kierspe, Halver, Schalksmühle und Herscheid aus. Online kann es auf der Homepage www.vhs-volmetal.de eingesehen werden.

Anzeige

Nach der Änderung des Erwachsenenweiterbildungsgesetzes und der damit verbundenen Erweiterung des Pflichtaufgabenkanons um Angebote der kulturellen Bildung, der Gesundheitsbildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung möchte Marion Görnig nach und nach die Klimaschutzbeauftragten der VHS-Mitgliedskommunen in die Arbeit einbinden. Aktuell verweist sie auf die Themenreihe „weltweit, fair und zuverlässig“, mit der die VHS Volmetal, die VHS Hagen sowie die VHS Lüdenscheid im Verbund das Thema Nachhaltigkeit aufgreifen.

Veranstaltungen bei Bredermann

Neu entdeckt hat die VHS das Kunst- und Kulturcafé Breddermann in Schalksmühle. Hier präsentiert Claudia Baumann von der Theaterwerkstatt Schalksmühle am Weltfrauentag, 8. März, Texte aus Christine Brückners Buch „Wenn du geredet hättest, Desdemona. Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen.“ Am 4. Mai folgt ebenfalls bei Breddermann die Krimilesung „Studie in Blau“ mit der Plettenberger Autorin Felicitas Zelic.

Neu ist auch der VHS-Buchclub. Hier können sich am 2. März, 27. April und 1. Juni alle online austauschen, für die ein Leben ohne Bücher schlichtweg nicht vorstellbar ist.

Alle, die sich selbst mal aufs Korn nehmen wollen, lädt die VHS zu einem Kurs Karikaturen-Zeichnen ein. Er findet am 27. Februar und 6. März im Lern- und Begegnungszentrum Halver statt. So gibt’s bei der VHS Volmetal vermutlich mehr zu lachen als im Karneval 2022.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here