(Foto: Gerhard Seybert, Fotolia.com)

Herscheid. (ots) Eine besonders dreiste Masche des Betruges versuchte ein unbekannter Täter im Zusammenhang mit dem Kauf eines PKW.

Ein 54-jähriger Herscheider hatte seinen PKW über ein Online-Portal zum Kauf angeboten. Mit dem Unbekannten einigte er sich auf einen Kaufpreis. Diesen überwies der Unbekannte angeblich auf ein Bankkonto. Dem Käufer teilte er mit, dass dieser entgegen der vorherigen Vereinbarungen 470 Euro an die Bank Western Union für Transportkosten überweisen solle. Der Herscheider wurde misstrauisch und stellte bei einer Überprüfung fest, dass die E-Mail der Bank mit der Bestätigung des Eingangs des Kaufpreises nicht echt war.

Dank seiner Vorsicht wurde er nicht das Opfer dieses Trickbetruges. Die Polizei ermittelt nun gegen den mutmaßlichen Betrüger.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here