Eine Insassin des Mercedes' wurde beim Unfall verletzt.

Plettenberg. (ots)Glimpflich verlief ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5 zwischen Plettenberg und Landemert.

Am heutigen Dienstag (1. Juni) wurden die Kräfte der Feuer- und Rettungswache um 14:23 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5 zwischen Plettenberg Stadtmitte und Landemert alarmiert. Der Fahrer eines Mercedes, der aus Richtung Landemert kam, hatte in Höhe der Schmelzhütte in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Nachdem der Mercedes ein weiteres Fahrzeug touchiert hatte, kam er an einem Waldweg von der Fahrbahn ab und rollte noch ca. 50 Meter hinter der Leitplanke durch eine Senke, wo er schließlich zum Stehen kam.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten sich alle fünf Insassen des Mercedes selbstständig aus dem Fahrzeug befreit. Eine Insassin war verletzt, wurde durch die Rettungswagenbesatzung behandelt und einem Krankenhaus zugeführt. Alle weiteren Insassen und die Fahrerin des touchierten PKW wurden nicht verletzt.

Die Feuerwehr unterstützte bei der Personenrettung, sicherte das Fahrzeug und stellte den Brandschutz sicher. Im Anschluss an die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der Mercedes durch ein Bergungsunternehmen mit einem Kran aus der Senke gehoben.

Während der circa eine Stunde andauernden Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die K5 voll gesperrt.

Der Mercedes musste mit einem Kran geborgen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here