Plettenberg. (ots) Ein 83-jähriger PKW-Fahrer verursachte den Verkehrsunfall auf der Landstraße 697 in der Nuttmecke, bei dem am Mittwochabend (11. Juli) gegen 18.30 Uhr zwei Personen schwer und eine Person leicht verletzt wurden.

Laut Polizeibericht fuhr der 83-Jährige mit seinem PKW (VW Golf) in Richtung Attendorn, als er im Kurvenbereich auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, dass  querstehend in den Gegenverkehr rutschte. Ein 19-Jähriger konnte mit seinem PKW (Opel Astra) nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß.

Dabei wurde die Beifahrerin des 83-Jährigen in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Die Fahrer beider Fahrzeuge konnten durch Ersthelfer aus ihren Fahrzeugen befreit werden und wurden durch diese bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut. Während die beiden Männer notfallmedizinisch erstversorgt wurden, befreite die Feuerwehr die Beifahrerin mit Hilfe von schwerem technischen Gerät. Für den Fahrer des Opel Astra wurde aufgrund des Verdachts auf schwere Verletzungen im Verlauf ein Rettungshubschrauber angefordert. Christoph Dortmund brachte den Verunglückten, trotz zum Teil sehr schlechter Wetterbedingungen, anschließend in eine Unfallklinik nach Dortmund. Die beiden Insassen des VW Golf wurden mit Verdacht auf schwere Verletzungen per Rettungswagen dem Krankenhaus Plettenberg zugeführt.

Die Polizei bezifftert den Sachschaden mit 7000 Euro.

Rund eineinhalb Stunden war die L 697 während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme durch die Polizei komplett gesperrt. Neben dem Rettungshubschrauber waren beide Rettungswagen und der Notarzt aus Plettenberg sowie Rettungswagen der Rettungswachen Finnentrop und Attendorn und ein Notarzt aus Attendorn zum Unfallort ausgerückt. Die Plettenberger Feuerwehr war mit den Einheiten Feuer- und Rettungswache, Oestertal und dem Rüstzug aus Ohle im Einsatz.

Lobend erwähnt die Feuerwehr die vorbildliche Hilfeleistung und Betreuung der Verletzten durch Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here