Verkehrsunfall am 10. Juli auf der Attendorner Straße

Plettenberg. (ots) Im Verlauf des frühen Dienstagmorgens (10. Juli) musste die Plettenberger Feuerwehr zu insgesamt vier Einsätzen ausrücken.

___STEADY_PAYWALL___

In drei Fällen (3.30 Uhr, 6.20 Uhr und 8 Uhr) handelte es sich um automatische Feuermeldungen aus einem Möbelhaus in Teindeln. Jeweils technische Störungen in der Brandmeldeanlage sorgten hier für Alarmierungen der Feuerwehreinheiten von Feuer- und Rettungswache, Ohle und Eiringhausen. Eine Wartungsfirma der Brandmeldeanlage ist aktuell damit beschäftigt die Störung zu beheben.

Um kurz nach 7 Uhr ereignete sich auf der Attendorner Straße ein Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Attendorn kommender Golf-Fahrer kam aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer auf dem Gehsteig vor einer Mauer befindlichen Straßenlaterne. Dabei wurde das Fahrzeug herumgeschleudert und kam im Frontbereich stark demoliert mittig auf der Fahrbahn zu stehen.

Der Fahrer wurde nach notärztlicher Versorgung per Rettungswagen zur genaueren Diagnostik ins Plettenberger Krankenhaus gebracht. Ein Elektriker des städtischen Baubetriebshofes sicherte die Straßenlaterne. Über eine Stunde lang war die Attendorner Straße während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme durch die Polizei komplett gesperrt.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here