TEILEN
Praktische Übungen stärken das eigene Körpergefühl der Mädchen. Foto: Stadt Plettenberg

Plettenberg. Vier Wochen lang lernten zehn Mädchen im Alter zwischen 9 und 12 Jahren von Kursleiter Wolfgang Selter im Jugendzentrum Alte Feuerwache alles zum Thema Selbstbehauptung.

Der Trainer für verhaltensorientierte Selbstverteidigung zeigte den jungen Teilnehmerinnen, wie sie sich in unangenehmen Situationen verhalten können.
„Selbstverteidigung beginnt im Kopf. Daher bin ich froh über jede Teilnehmerin, die diesen Kurs besucht und daraus für sich etwas mitnimmt“, erklärte Gleichstellungsbeauftragte und Organisatorin Mareike Masuch den Eltern gerne.

Dass die Kinder das Recht haben, „Nein“ zu sagen, wurde schnell deutlich. „Hört auf euer Bauchgefühl. Ihr bestimmt die Grenzen, und dürft diese Grenzen auch benennen“, forderte Selter bei allen Partner- und Gruppenübungen auf.

Anzeige

Das eigene Körpergefühl wurde mit einigen Abwehrgriffen aus der Selbstverteidigung gestärkt. Hierbei durften die Mädchen ruhig laut sein – nach einer Gewöhnungsphase hatten sie damit keine Probleme mehr.

Am Mittwoch (2. Mai) konnte Mareike Masuch den stolzen Teilnehmerinnen ihre Urkunden und jeweils ein Erinnerungsfoto überreichen.

Für die Teilnehmerinnen am Selbstbehauptungskurs gab es Urkunden und Erinnerungsfotos. Foto: Stadt Plettenberg

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here