Foto: congerdesign/pixabay.com

Lüdenscheid. (PSL) Dieses Jahr hat mit der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen viele Einschränkungen für das sonst so rege Veranstaltungsleben in Lüdenscheid mit sich gebracht. Inwieweit im kommenden Jahr Veranstaltungen stattfinden können, ist derzeit noch ungewiss.

Dennoch möchte die Stadt Lüdenscheid zuversichtlich auf eine Entspannung der Lage hoffen und auch in diesem Jahr den Veranstaltern eine Hilfestellung für die Koordinierung von Veranstaltungen im kommenden Jahr anbieten. Mit dieser Terminabstimmung sollen mögliche Überschneidungen vermieden werden. Um eine umfassende Übersicht erstellen zu können, ist eine möglichst frühe Rückmeldung der Veranstalter wichtig.

Die Stadt hat in den vergangenen Tagen alle ihr bekannten Veranstalter mit der Bitte angeschrieben, die geplanten Termine für 2021 bis zum 15. November dieses Jahres zurückzumelden.

Anzeige

Alle anderen Vereine, Kirchengemeinden oder andere Veranstalter, die kein Anschreiben erhalten haben, können ihre Termine ebenfalls bis zum 15. November einreichen. Dies ist per E-Mail an pressestelle@luedenscheid.de oder auf postalischem Weg möglich. Hier richten die Veranstalter den Brief bitte an die Stadt Lüdenscheid, Fachdienst Rat und Bürgermeister, Rathausplatz 2, 58507 Lüdenscheid.

Sobald die Veranstaltungsübersicht erstellt ist, wird diese allen Veranstaltern, die angeschrieben wurden, zugesandt und online veröffentlicht. Das wird voraussichtlich Mitte Dezember 2020 der Fall sein.

Noch ein wichtiger Hinweis: Die Rückmeldung von Terminen dient ausschließlich der Koordination und ersetzt nicht die Beantragung eventuell erforderlicher Genehmigungen und auch nicht den Eintrag in den städtischen Veranstaltungskalender.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here