Brigitte Klein (Mitte) nahm gemeinsam mit den Turbo-Schnecken (v.l.) Jürgen Schramm, Beate Rump, Gisela Kaddatz und Anke Buczko die Urkunde von Nicole Lüsebrink (Staatskanzlei) und Vera Spitz (NRW-Stiftung) entgegen. Foto: Elke Teipel

Lüdenscheid. Geht da noch mehr? Am Dienstag nahm Brigitte Klein, Vorsitzende der Turbo-Schnecken, die Urkunde „Engagement des Monats April 2018“ entgegen. Die Urkunde überreichten ihr Mareike Lüsebrink, Referentin für Bürgerschaftliches Engagement in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, und Vera Spitz, Mitarbeiterin der NRW-Stiftung. „Das ist die erste Urkunde, vielleicht folgt Ende des Jahres die zweite“, stellte die gebürtige Lüdenscheiderin Mareike Lüsebrink in Aussicht.

Lebendige Gemeinschaften

Die Turbo-Schnecken hatten sich erfolgreich für den Engagementpreis NRW 2018 beworben und stehen mit elf weiteren Projekten in der Endrunde für den Preis. Das Motto lautet „Engagement schafft Begegnung – zusammen für lebendige Gemeinschaften auf dem Dorf und im Quartier.” Der Engagementpreis wird von der Staatskanzlei NRW und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege vergeben. Mit der Auszeichnung werden vorbildliche Projekte des bürgerschaftlichen Engagements gewürdigt. Vereine, Stiftungen und Bürgerinitiativen hatten sich darum mit insgesamt 234 Projekten beworben.

Wettbewerb mit 234 Projekten

Die Turbo-Schnecken auf der Überholspur: Wie wird ein Denkmal wieder lebendig? Das Schneckenhaus ist die Antwort. Die Turbo-Schnecken ersteigerten 2011 die denkmalgeschützte ehemalige Maschinenfabrik Hesse. Heute beherbergt das barrierefrei umgebaute Schneckenhaus nicht nur die Geschäftsstelle des Vereins, sondern u.a. drei Sporthallen, diverse Schulungs- und Umkleideräume, ein Fitnessstudio nicht nur für Vereinsmitglieder sowie ein Bistro, das vom Johanneswerk der Märkischen Werkstätten bewirtschaftet wird.

Brigitte Klein, Vorsitzende des über 2500 Mitglieder starken Vereins bekräftigte am Dienstag: „Wir konnten uns immer auf die Stiftung verlassen“. Die Vertreter hatten hätten den Lüdenscheidern bescheinigt: „Endlich mal ein lebendiges Denkmal“. Die Turbo-Schnecken beteiligen sich gern an Wettbewerben. „Wir machen immer mit. Wenn wir gewinnen, ist es gut, wenn nicht ist es auch nicht schlimm“, meint Brigitte Klein.

Preisverleihung im Dezember

Die zwölf nominierten Projekte werden als Engagement des Monats im Laufe des Jahres monatlich wechselnd auf dem Portal www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt. Aus diesen zwölf Projekten werden die drei Träger ermittelt – ein Sonderpreis der NRW-Stiftung, ein Publikumspreis (durch eine Online-Abstimmung) und ein Jurypreis. Die Preise sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung soll am 4. Dezember in Düsseldorf stattfinden.

Workshop-Wochenende zum Nulltarif

Weitere Vorteile aus dem Wettbewerb: Im September werden zwei Vereinsvertreter kostenlos an einem Workshop-Wochenende zu den Themen Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising teilnehmen. Darüber hinaus wird das Projekt mit den anderen elf in einer Broschüre porträtiert.

Die Turbo-Schnecken arbeiten weiter am lebendigen Denkmal für alle Menschen im Stadtteil. Sie planen einen Biergarten, Blumenwiese und zwei Boulebahnen.

www.turbo-schnecken.com

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here