TEILEN
. . . und Onkel willi ist mittendrin im Getümmel. Foto: Iris Kannenberg

Lüdenscheid. Das wird sicher eine der unterhaltsamsten Pausen auf dem Stadtfest: Wenn am Samstagabend gegen 22 Uhr die Showband „Fabulous Music Factory“ für eine Weile die Instrumente aus der Hand legt, entert „Clowns & Company“ die Bühne. Die Artisten werden dann das Publikum mit einer LED-Jonglage begeistern. Einen Vorgeschmack gibt’s hier https://www.facebook.com/clownsandcompany/videos/1325402327624751/

Stadtmarketing Lüdenscheid freut sich darüber, dass einige neue Stände und Gruppen hinzugekommen sind. Zu den Stadtfest-Newcomern zählen neben Clowns & Company unter anderem auch die Sauerland Lightnings (American Football), die Pfadfinder, die griechische Diakonie und das LichtRoutenkolletiv.

Elektrische Geräte überprüfen

Ansonsten werden die zweitägige Veranstaltung nach dem bewährten Muster ablaufen, kündigte Dierk Gelhausen von der Stadt Lüdenscheid an. „Wir haben uns bemüht, auch die Standverteilung der Vorjahre zu übernehmen“, sagte er. Niemand müsse also über den Rathausplatz oder den Sternplatz irren, um seinen Lieblingsstand zu finden. Er bittet insbesondere darum, dass alle Standbetreiber ihre elektrischen Geräte zuvor noch einmal überprüfen, damit es während des Festes nicht zu unliebsamen Pannen kommt.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Das Lüdenscheid Stadtmarketing (LSM) hält auch am bewährten Sicherheitskonzept fest. Dierk Gelhausen kündigte Jugendschutzkontrollen an. Die Besucher werden gebeten, keine großen Taschen oder Rucksäcke mit sich herumzuschleppen. An rund 20 Stellen des Festgeländes werden Zufahrtssperren errichtet.

Auch die Kletter- und Boulderwand der Kletterwelt Sauerland ist wieder dabei. Foto: Iris Kannenberg

Flohmarkt gut belegt

Arno Seltmann vom Flohmarkt-Team freut sich über eine sehr gute Belegung. „In den vergangenen zwei Wochen hatten wir einen kräftigen Zulauf zu verzeichnen“, berichtete er. Seltmann führt das auf die Tatsache zurück, dass auch beim 42. Stadtfest-Flohmarkt keine Neuwaren zugelassen sind. „So werden wir zu 95 Prozent echten Trödel haben, der von Amateuren angeboten wird.“ Last-Minute-Anmeldungen seien am Sonntag am Organisationswagen gegenüber der Metzgerei Niedergesäß möglich. Er ist von 6 bis etwa 9.30 Uhr geöffnet.

Auch in diesem Jahr müssen alle Flohmarkt-Händler eine Müllmarke erwerben. Sie kostet 13 Euro und soll dafür sorgen, dass das Gelände möglichst müllfrei hinterlassen wird. Wer seine Fläche nach dem Abbau sauber hinterlässt, bekommt von der Kaution zehn Euro erstattet.

Wie immer sind im Bereich der Altstadt auch Kinder mit ihrem Trödel willkommen. Sie dürfen auf Decken ihre Schätze anbieten und müssen keinerlei Gebühren bezahlen.

„Zusammen mit den Kindern kommen wir auf 250 bis 300 Händler“, schätzt Arno Seltmann. Damit wahre der Lüdenscheider Stadtfest-Flohmarkt seinen Ruf, der größte Freilluft-Trödel im Sauerland zu sein.

Martin-Niemöller-Straße gesperrt

Der Fachdienst Verkehrsplanung und -lenkung weist darauf hin, dass die Martin-Niemöller-Straße aufgrund des Stadtfestes von Samstag, 14. September, ab 6 Uhr bis Sonntag, 15. September, bis etwa 19 Uhr gesperrt ist. Die Zufahrt zum Gothaer-Parkhaus und des Kirchheim-Parkplatzes von der Knapper Straße und der Friedrichstraße ist möglich.

Auch der Musikschulinnenhof ist am Samstag gesperrt und steht zum Parken nicht zur Verfügung. Die Zufahrt zum Rathaus-Parkhaus ist frei.

Am Stadtfest-Sonntag ist die Hochstraße ab der Einmündung Staberger Straße/Schillerstraße bis zur Werdohler Straße (Oberstadttunnel) aufgrund des Flohmarktes gesperrt.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here