TEILEN
Foto: Volksbank


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Neuenrade. Sechs Wochen hat der Umbau der Freien Waldorfschule Neuenrade in Anspruch genommen. Nun ist sie fertig und die Neueröffnung der Offenen Ganztagsschule (OGS) kann gefeiert werden. Die Volksbank in Südwestfalen unterstützt die Renovierungsarbeiten mit 2.500 Euro für den Kauf von insgesamt 50 Hockern. Volksbank-Vorstandssprecher Karl Michael Dommes überreichte den Spendenscheck an den kaufmännischen Geschäftsführer der Schule, Klaus Giljohann.

„In den Sommerferien hat sich eine Menge getan. Die Gruppenräume wurden neu gestrichen, es gibt eine neue LED-Beleuchtung und neben multifunktionalen Möbeln auch ein kleines Büro, in dem sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch einmal mit den Eltern zusammensetzen können“, berichtet Klaus Giljohann.

Man sei eine Schule mit Ganztagsbetreuung. Diese sei aber in den alten Räumlichkeiten kaum mehr zu stemmen gewesen. Es war einfach zu knapp bemessen. Ausgelegt für ca. 40 Kinder wurden am Ende über 80 Mädchen und Jungen betreut.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



„Die sechs Wochen Umbauzeit haben sich wirklich gelohnt und wir sind allesamt mit frischer Energie ins neue Schuljahr gestartet. Wir freuen uns sehr über die Spende der Volksbank, von der wir gleich 50 neue Hocker für die Schülerinnen und Schüler gekauft haben“, so Giljohann.

„In der Waldorfschule Neuenrade wird den Kindern eine ganzheitliche Schulbildung geboten. Die Schüler können neben dem normalen Schulstoff beispielsweise ihre handwerklichen und musischen Fähigkeiten unterstützend ausbauen“, weiß Volksbank-Vorstandssprecher Karl Michael Dommes. Ein Ansatz den man als Genossenschaftsbank nicht nur interessant, sondern auch als förderungsfähig empfinde.

Zähle zu den genossenschaftlichen Werten wie der Mitgliederverpflichtung, der Partnerschaftlichkeit, der Transparenz und der Bodenständigkeit doch auch die Solidarität. „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele”, so lautet nicht nur das berühmte Zitat von Friedrich Wilhelm Raiffeisen. “Danach richten wir auch unsere Arbeit aus und unterstützen aus diesem Grund die Waldorfschule Neuenrade gerne mit einer Spende“, so Dommes. Kinder seien schließlich unsere Zukunft und man könne nicht genug für ihre Ausbildung investieren.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here