TEILEN
Die Präsentation von Hamit Yilmaz fand bei den Zuhörern der Altstadtgemeinschaft durchweg positives Gehör. Foto: Karsten Sprawe


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Neuenrade. Nach fast 30 Jahren platzen die Räumlichkeiten der türkisch-islamischen Gemeinschaft an der B229 in Neuenrade aus den Nähten. Nun soll im Industriegebiet am Schöntaler Weg eine Moschee entstehen. Ein Thema, das die Neuenrader entzweit. Insbesondere Gegner haben in den letzten Wochen die Stimmen erhoben.

Sogar eine Bürgerinitiative gegen den Bau des Gotteshauses hat sich gegründet und PEGIDA-Aktivist Michael Stürzenberger für eine Kundgebung im August eingeladen.

Zu diesem Zeitpunkt stand aber für die Verwaltung der Stadt Neuenrade fest, der Moscheebau ist unabwendbar. Um Bedenken und Ängste abzubauen, tourt Hamit Yilmaz, Vorstandsvorsitzender der türkisch-islamischen Gemeinschaft Neuenrade, durch die Ortsvereine.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Viele Kompromisse waren nötig

Bei der Altstadtgemeinschaft hielt er jetzt bereits seinen siebten Vortrag. Bis zum endgültigen Modell so wie es nun umgesetzt werden soll, waren zwischen der Gemeinde und der Stadt viele Kompromisse nötig, berichtete Hamit Yilmaz.

Neben dem Raum für 350 Betende sind neben Konferenzräumen auch ein Ladenlokal und ein Friseursalon für Mitglieder in dem Neubau vorgesehen. Die von Gegnern angeprangerten Minarette sind in Endfassung auf 14 Meter geschrumpft und stumm, laut Yilmaz eigentlich Attrappen. Besonders im Außenbereich will man sich der Allgemeinheit öffnen.

Es fehlen noch 400.000 Euro

Herzstück soll eine Multifunktionsanlage mit Spiel und Bolzplatz sein. Bis zum Spatenstich dauert es noch schließlich fehlen noch rund 400.000€ die einzig durch Mitgliedsbeiträge und Spenden zusammengetragen werden. Wenn es keine unvorhersehbaren Rückschläge gibt, könnte es Anfang nächsten Jahres den ersten Spatenstich für den Moscheebau geben. Bis dahin wird der 35-Jährige noch so manchen Verein über das geplante Bauvorhaben informieren.

Text und Bild: Karsten Sprawe

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here