Kriegsgräber im Böhler Park Foto: Wittkopp-Beine

Plettenberg. „Plettenberger Hitlerjungen – Bilanz eines Einsatzes am 7. Oktober 1944: Neun Tote und viele Verletzte“ – so lautet der Beitrag von Jürgen Beine und Martina Wittkopp-Beine im neuen Themenheft zur Jugend im Nationalsozialismus der landeskundlichen Zeitschrift DER MÄRKER.

Auf der Grundlage von Unterlagen aus dem Plettenberger Stadtarchiv sowie Zeitzeugenbefragungen erzählt der Beitrag ausführlich die Geschichte des Plettenberger HJ-Einsatzes in Dortmund, wo am 7. Oktober 1944 bei Aufräumarbeiten nach einem Bombenangriff neun Jugendliche zu Tode gekommen waren. „Noch heute finden wir im Böhler Park Spuren dieses tödlichen Einsatzes“, erklärt Martina Wittkopp-Beine. Dort sind die Gräber von acht Jugendlichen zu finden.

Wer den Märker lesen möchte, kann das Heft käuflich beim Kreisarchiv des Märkischen Kreises (Tel. 02352 9667055) erwerben oder im Stadtarchiv und in der Stadtbücherei Plettenberg einsehen und lesen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here