TEILEN
Die auch im Lennetal vertretene Tiemeyer-Gruppe übernimmt zwei weitere Autohäuser in Oberhausen. Foto: Tiemeyer


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Plettenberg/Oberhausen. Die Tiemeyer-Gruppe, zu der auch die ehemaligen Autohäuser Schauerte in Plettenberg, Werdohl und Finnentrop gehören, hat zwei weitere Autohäuser in Oberhausen übernommen. Darüber informiert das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Nach Übernahme der zwei Oberhausener Plätz-Autohäuser weist Tiemeyer 24 Standorte in NRW auf. Die Autohausgruppe um den Vorstandsvorsitzenden und Inhaber Heinz-Dieter Tiemeyer sowie Vorstand Michael Evers baut ihr Marktgebiet somit weiter aus und umfasst ab dem 1. Januar 2020 1516 Mitarbeiter.

Mit der Übernahme des Geschäftsbetriebs der Heinrich Plätz GmbH & Co. KG durch die Unternehmensgruppe ist Tiemeyer nun erstmalig als Audi- und VW-Händler auch in Oberhausen vertreten. Mit einem Standortnetzwerk bestehend aus einem Betrieb oberhalb des Rhein-Herne-Kanals und einem unterhalb des Kanals ist sichergestellt, dass jeder Oberhausener Kunde einen der zwei Standorte problemlos erreichen kann. Das Dienstleistungsportfolio der beiden Betriebe umfasst neben dem Vertrieb von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen für die Marken Volkswagen, Audi und Volkswagen Nutzfahrzeuge auch den Service für PKW und NFZ sowie den Verkauf von Original Teilen und Zubehör.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Die Tiemeyer-Gruppe übernimmt nach eigener Angabe alle 137 Mitarbeitern der Plätz-Autohäuser.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here