Thomas Baußmann (2. von rechts) wurde Altmajestäten-König des Schützenvereins Blau-Weiß Sundhelle. Foto: privat

Plettenberg. Einmal Schützenkönig sein, das reicht den Altmajestäten des Schützenvereins Blau-Weiß Sundhelle offenbar nicht. Sie hatten den Wunsch, noch einmal mit Königsmunition auf einen Vogel schießen zu dürfen.

Laut Vereinsstatuten dürfen die Altmajestäten beim Schützenfest nur noch auf die Insignien anlegen, die mit Kleinkaliber geschossen werden. Jetzt konnten sie mit Königsmunition auf den von Jörg Roch gestifteten Holzadler schießen. Roch beendete seine Amtszeit als Sprecher der Sundheller Altmajestäten und gab als Abschiedsgeschenk den Vogel zum Abschuss frei.

Thomas Baußmann hatte Glück und Geschick und holte den Rumpf mit dem 333. Schuss von der Stange. Nun darf er sich Altmajestäten-König nennen. Nachdem er 2015 Schützenkönig und auch Kreisschützenkönig gewesen war, wurde ihm von Jörg Roch ein schöner Altmajestäten-Königsorden verliehen.

Die Liste der erfolgreichen Insignienschützen: 17. Schuss Günter Gunsch (Apfel, 17. Schuss), Lothar Rudolph (Zepter, 26.), Benjamin Patry (Krone, 47.), Frank Freier (Schnabel, 162.), Peter-Dirk Heese (rechter Flügel, 271.), Dirk Finder (linker Flügel, 288.)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here