Altmeister Shakespeare hilft auch bei Streitgesprächen gern aus. Einen Einblick ins Musical "Kiss me Kate" geben Ensemble-Mitglieder im "Theater im Karree". Foto: Sparkasse HagenHerdecke

Hagen. Im Theater Hagen steht am 16.Juni die nächste Premiere an: Das Erfolgsmusical „Kiss me, Kate“ von Cole Porter. Einen musikalischen Vorgeschmack auf die turbulente Komödie geben Ensemble-Mitglieder der Hagener Neuproduktion am Samstag, 19. Mai, um 11 Uhr im Sparkassen-Karree im Rahmen der ihe „Theater im Karree“. Die Moderation übernimmt Dramaturgin Corinna Jarosch. Und nicht nur die wird laut Veranstalter von besonderem Sprachwitz geprägt sein.
Verschlägt es Ihnen auch manchmal die Sprache und Sie wissen nicht, was Sie sagen sollen? – Dann gibt es nur eins: „Schlag nach bei Shakespeare! Bei dem steht was drin!“ Hier findet sich alles, vom Bonmot bis zum Anmachspruch. Auch in Streitgesprächen hilft der Altmeister gerne aus. Gar nicht um Worte verlegen, vor allem wenn es ums Streiten geht, sind die Protagonisten im Erfolgsmusical Kiss me, Kate. Fred und Lilli, zwei Schauspieler, und damit bestens vertraut mit Shakespeare, liefern sich auf und hinter der Bühne spitzfindige Wortgefechte mit treffsicheren Pointen und säbelrasselnden Drohungen gegeneinander.
„Kiss me, Kate“ ist die Inszenierung, die die Sparkasse Hagen-Herdecke in dieser Spielzeit besonders unterstützt.
Der Eintritt ist frei.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here