TEILEN
Halten Abstand: (vlnr): Joseph Trafton (Generalmusikdirektor), Marguerite Donlon (Ballettdirektorin), Francis Hüsers (Intendant) und Anja Schöne (Leiterin Lutz - Kinder- und Jugendtheater). Foto: Theater Hagen.

Hagen. Das Theater Hagen ist weiterhin präsent – ONLINE, mit seinem Couchtheater-Programm, denn LIVE-Veranstaltungen jeglicher Art sind vorläufig leider immer noch nicht möglich. In der Hoffnung, dass im Juni unter Wahrung aller Hygiene- und Abstandsregeln die Türen für das Publikum wieder geöffnet werden können, wird derzeit ein spezielles, neues und allen derzeit notwendigen Anforderungen (vor, auf und hinter der Bühne) gerecht werdendes Programm geplant und erarbeitet. Weitere Informationen dazu werden sobald wie möglich veröffentlicht.

Um bis dahin mit der Öffentlichkeit in Kontakt zu bleiben, setzt das Theater Hagen mit all seinen Sparten stets neue Formate und Themen erfindend das Online-Angebot fort.

Was gibt’s Neues im Couchtheater?

Für die Samstagabende (ab 19.30 Uhr) wird ein abwechslungsreiches Programm angeboten: HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN (Generalproben-Aufzeichnung der Offenbach-Oper in einer kommentierten Fassung mit Intendant Francis Hüsers), SCHWANENSEE – AUFGETAUCHT – MASTER CLASS-REHEARSALS (Ballett-Doku über den Probenprozess zur neuen Produktion der Choreographie von Ballettdirektorin Marguerite Donlon), HAGENS POLITISCHER SALON ALS KULTUR-WISSENSCHAFTLICHES QUARTETT (Wie wirkt die Corona-Pandemie auf Kunst, Kultur und Wissenschaft? Diskussion zwischen Prof. Dr. Ada Pellert, Rektorin der FernUniversität, Dr. Tayfun Belgin, Direktor des Osthaus Museums und Kulturamtsleiter der Stadt Hagen, Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des WDR-Rundfunkrats, Francis Hüsers, Intendant des Theaters Hagen), KAMMERMUSIK IM EMIL SCHUMACHER MUSEUM (Konzert und Ausstellungsbesuch).



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Das Lutz fürs Kinderzimmer

COUCH STORIES (Lutz-Online-Schreibwerkstatt ab 11 Jahren zu unterschiedlichen Themen), DAS LUTZ FÜRS KINDERZIMMER (Mit Basteln, Hören und Spielen den Lutz-Stücken auf der Spur), KLANGWUNDERZUHAUSE (Kinderprogramm des Philharmonischen Orchesters Hagen), FILM|MUSIK (Was wäre der Film ohne seine Musik? Sendungen mit Konzertdramaturg Fabian Oliver Bell), SCRATCH FOR KIDS (Lieder aus „Der Räuber Hotzenplotz“ zum Mitsingen), SCRATCH@HOME SPECIAL (Überraschungsvideo), HOFKONZERT (Mitschnitt eines Geheimkonzertes der „Salonlöwen“).

Und weiterhin im Online-Programm:

TANZEN ZWISCHEN STUHLLEHNE UND KÜCHENTISCH (Training mit Tänzer*innen aus dem Ballett Hagen – auch zum Mitmachen), UNTER DER LUPE (Lutz-Doku zu verschiedenen Stücken mit Lutz-Leiterin Anja Schöne, Dramaturgin Anne Schröder und dem Lutz-Team), SCRATCH – NOTENBIBLIOTHEK (Neue Noten und MP3s zum Selbersingen), WHO’S AFRAID OF OPERA (Podcast-Reihe zu verschiedenen Themen im Opernbereich von und mit Francis Hüsers).

Detailliertere Informationen zum Online-Programm sind der Webseite www.theaterhagen.de zu entnehmen sowie der nächsten Ausgabe der Theaterzeitung „jedesmalanders“, die am 2. Mai der Tageszeitung (Westfalenpost/Westfälische Rundschau) beiliegt. Hier neue neue Ausgabe als PDF-Datei.Couch-Theater

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here