Sommer, Sonne, Knax-Party - das gehört einfach zusammen. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. 130 Helferinnen und Helfer, tausende Kinder, Eltern und Großeltern – die große Sommerparty der Sparkasse Lüdenscheid in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Lüdenscheid unter dem Motto „Knaxiade“ füllte am Samstagnachmittag locker das komplette Nattenbergstadion. „Die Leute wollen raus, was unternehmen“, freute sich Kai Pritschow vom Organisationsteam der Sparkasse. „Und das schöne ist: Alle kommen mit einem Lächeln.“ Manche konnten es gar nicht abwarten. „Die ersten Familien tauchten schon um 12.15 Uhr auf“, berichtete Pritschow. Offizieller Beginn war 13 Uhr.

Zwei Jahre Verzicht

Kein Wunder: Zwei Jahre lang mussten Lüdenscheider Familien auf das Großereignis, das traditionell die Sommerferien in Lüdenscheid einleitet, verzichten. Auch deshalb kamen sie beim schönsten Wetter in Scharen zur inzwischen 26. Knax-Party.

Das Motto „Knaxiade“ entstammt noch den ursprünglichen Planungen für 2020. Die Party mit jeder Menge Spiel und Spaß sollte ganz im Zeichen der Olympischen Sommerspiele stehen. Daraus wurde ja bekanntermaßen nichts.

Anzeige

Neu dabei war in diesem Jahr unter anderem der Lüdenscheider Zauberer Arnd Clever. Er zeigte den Kindern in Workshops Zaubertricks, die Lüdenscheid Lightnings, bei denen sich die Kinder einmal selbst im American Football ausprobieren konnten und die Phänomenta, die beim „Cleveren Tauziehen“ Körper und Geist der Besucher forderte. Immerhin musste ein 80 Kilogramm schwerer Stein bewegt werden – schweißtreibend in der Nachmittagssonne.

Schlangen vor der Wasserrutsche

Auch Attraktionen wie die „Big Ball Hindernisbahn“, bei der überdimensionale Fußbälle zu überwinden sind, der „Ninja-Warrior-Parcours“ und die „Riesen-Wasserrutsche“ forderten die jungen Besucherinnen und Besucher heraus. Aber es war auch jede Menge Geduld gefragt. Die Schlangen vor den Hauptattraktionen waren sehr lang.

Liedermacher, Theater und die Schlangenfrau

Jede Menge Applaus erhielten die Tanzschule S, der Kinderliedermacher „Simon sagt und die „Kleine Weltbühne“ für ihr Theaterstück „Freddy Fuchs in der Erfinderwerkstatt“. Ein Höhepunkt der Bühnenshow war auch der Auftritt von Lina Pawlowske. Sie war bereits einmal Gast der Knax-Party und zeigte erneut, dass sie auf unglaubliche Weise ihren Körper verbiegen kann. Sie beherrscht die Kunst der Kontorsion und kann ihren Körper auf fantastische Art und Weise verbiegen. Lina stammt aus Halver und wird dort die „Schlangenfrau“ genannt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here