TEILEN
Ana Isabel Casquilho in der Choreographie "Alaini" von Goncalo Martins da Silva. Foto: Leszek Januszewski.

Hagen. Junge Choreographen stellen sich erneut im Tanzlabor vor. Die Premiere im Theater Hagen, Opus, ist am Samstag, 30. Juni, um 19.30 Uhr, weitere Vorstellungen: 3. Juli und 7. Juli 2018, jeweils 19.30 Uhr.

In „Tanzlabor IV“ erleben erlebt das Publikum als „Junge Choreographen“: Noemi Emanuela Martone („CB 4.48“), Gonçalo Martins da Silva („Alaini“), Ana Isabel Casquilho („Hosanna“), Bobby Briscoe („Variations on a Rococo Theme“), Sara Peña („Over Against“) und Alexandre Démont („Peeling“). Es tanzt das Ballett Hagen.

„Platzwechsel“ hieß das Tanz-Projekt, das im Juni 2010 im Opus aus der Taufe gehoben wurde: Mitglieder der Hagener Ballettcompagnie vertauschten die Plätze, aus den Tänzern wurden Choreographen, die eigene Werke mit ihren Kollegen kreierten und dabei Tanz, Bühne, Kostüme und Musik verantworteten. 2013 wurde daraus das „Tanzlabor“, das im Rahmen der TanzRäume in den Elbershallen aufgeführt wurde. In den folgenden Spielzeiten fanden die Aufführungen dieses Projektes dann wieder im Theater Hagen statt.

Anzeige

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here