TEILEN
Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. Am Dienstagabend ist die Aral-Tankstelle an der Werdohler Straße überfallen worden. Die bewaffneten Räuber entkamen mit den Tageseinnahmen und einigen Stangen Zigaretten.

Die Räuber waren nach Angaben der Polizei am Dienstag gegen 20.50 Uhr mit einem silbernen Mercedes vorgefahren. Der Fahrer betankte den Wagen und verschwand in dem Fahrzeug. Unterdessen verließ ein zweiter Mann den Wagen durch die Beifahrertür. Er betrat den Verkaufsraum, zog eine Schusswaffe, bedrohte den Mitarbeiter und zwang ihn, die Tageseinnahmen sowie Zigaretten herauszurücken. Er flüchtete, als ein Kunde den Verkaufsraum betrat.

Täterbeschreibung: Der Täter mit der Schusswaffe soll schlank sein, eine schwarz-weiße Kapuzenjacke, einen grauen Schal und Handschuhe getragen haben. Der Fahrer des Mercedes soll schwarz gekleidet gewesen sein und eine Kapuzenjacke getragen haben.

Anzeige

Wie die Polizei weiter mitteilt, haben die Täter die Kennzeichen des Fluchtwagens am Dienstagnachmittag oder Dienstagabend von einem Fahrzeug am Dürerweg gestohlen. Die Polizei bittet jetzt unter der Telefonnummer 02351  90990 um Hinweise auf die beiden Männer und Beobachtungen zum Tathergang.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here