Das Gertrüdchen 2018 findet vom 16. bis 18. März statt. Foto: tft

Neuenrade. Wenn der März begonnen hat, bedeutet das seit dem 14. Jahrundert in Neuenrade: Das Gertrüdchen – der traditionelle Jahrmarkt mit Krimes – ist nicht mehr fern. Vom 16. bis 18. März findet er 2018 statt. In Sachen Vorbereitungen steht der Endspurt an. Der TACH! berichtet mit einem Spezial über die Aktivitäten zum Traditionsmarkt 2018.

Das Stadtmarketing Neuenrade ist in 2018 Veranstalter des Gertrüdchens. Foto: tft

Orga-Team im Auftrag des Stadtmarketing im Einsatz

Wer im Mittelalter für die Orga zuständig war, das hat Neuenrades promovierter Stadtarchivar noch nicht explizit heraus gefunden. Fest steht: Im Jahr 2018 ist das Traditionsereignis Sache des Stadtmarketing Neuenrade.
Das greift auf die große Organsationserfahrung von Sabine Rogoli zurück. Die Ordnungsamtschefin hat Gertrüdchen quasi von der Pike auf gelernt und wird seit einigen Jahren von Debora Carbone unterstützt.

Vorbereitungen beginnen bereits im November

Sabine Rogoli und Debora Carbone kümmern sich gemeinsam um die Organisation des Gertrudenmarktes. Foto: tft

Für die beiden beginnt Gertrüdchen zu einer Zeit, da die übrigen Neuenraderinnen und Neuenrader wesentlich mehr mit Weihnachten und dem nahenden Winter beschäftigt sind: im November. Da macht sich das Gertruden-Duo daran Gertrüdchen-Post zu verschicken. Schausteller-Geschäfte und Jahrmarkt-HändlerInnen bekommen eine Einladung aus Neuenrade.

Im Dezember wird dann die Resonanz ein erstes Mal gesichtet und mit unzähligen kleineren und größeren Organisationsaufgaben weiter gemacht. Verkehrsregelung, Müllabfuhr, Stromversorgung, Jugendschutz und vieles mehr füllt zwei dicke Aktenordner. Im Februar geht es richtig ans Eingemachte. Da wird entschieden, wer beim kommenden Gertrüdchen dabei ist.

Gertrudenkomitee tagte am 8. Februar

Organisationsteam und Bürgermeister Antonius Wiesemann informierten am 8. Februar das Gertrudenkomitee. Foto: tft

Alljährlich erstattet Sabine Rogoli dem Quasi-“Aufsichtsrat” der Traditionskirmes – dem Gertrudenkomitee – Bericht über den aktuellen Stand der Vorbereitungen, berichtet über Markthändler, heimische Gruppen und Aktive, Partnerstädte und Schausteller.

Acht Fahrgeschäfte wird es in diesem Jahr geben, eins mehr als im Vorjahr, war eine der Informationen. “Dabei soll besonderes Augenmerk auf Kinder gelegt werden”, berichtete die Marktchefin dem Komitee. Es gibt ein Kettenkarussel, ein Kinderriesenrad und Kinderkarussell. Obligatorisch sind der Autoscooter und das Ponyreiten. Außerdem ist die rollende Waldschule vertreten.

Pferdetradition an der Villa am Wall

Die Pferdetradition wird auch in diesem Jahr am Samstag und am Sonntag mit einem Pferdemarkt gepflegt. Dabei hoffen die Organisatorinnen, dass diesmal das Wetter besser mitspielt als im Vorjahr. 2017 waren eigentlich Spiele mit allerlei Pferdespielzeug – Steckenpferde und aufblasbare “Rody-Rennpferde” – vorgesehen. Die mussten eingepackt bleiben. Zu hohe Luftfeuchtigkeit. Das kommt vor beim Gertrüdchen, mal als Regen, mal als Schnee.

Auch für schlechtes Wetter gerüstet

Für Wetter der unangenehmeren Art ist man in Neuenrade beim Gertrüdchen gerüstet. Zwischen Evangelischer Kirche únd ehemaliger Gertrudenapotheke gibt es die überdachte Gertrudenpassage. Da wird der tradionelle Gertrudenschnaps serviert, ein Kräuterlikör. Und da gibt es Live-Musik. Apotheker Dr. Sven Simons kündigte im Gertrudenkomitee einen besonderen Live-Act an. Für Live-Acts sind auch die Neuenrader Pfadfinder bekannt. Das “Pfadis Inn” im Zelt auf dem Volksbank-Parkplatz ist ein beliebter Treffpunkt fürs junge Publikum.

Ebenfalls trockenen Fußes lässt sich beim Gertrüdchen nach Kreativem aus heimischer Produktion stöbern. Im Kaisergartensaal lädt Neuenrades Kreativkreis zum Kreativmarkt ein. Vertreten ist auch der Hofladen aus Küntrop und Neuenrades Weltladen. Am 18. März veranstaltet Neuenrades Einzelhandel von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag.

Gruppen und Vereine helfen bei der Jahrmarkt-Verpflegung

Zur Gertrüdchenverpflegung tragen etliche Neuenrader Gruppen bei. Gebackenes serviert die Mariengemeinde in der Villa am Wall und das DRK in der Begegnungsstätte am Anfang der “Gertrüdchenmeile”. Neuenrades Sänger servieren ein heißes Getränk zum Aufwärmen, die Jugendfeuerwehr herzhaftes Gebäck, der Neuenrader Reitverein Gegrilltes, die Frauengruppe Karma türkische Spezialitäten und die Partnerstädte Dinxperlo und Klingenthal Regionales.

Reichlich Gertrüdchenpost wurde im Februar verschickt. Foto: tft

“Die Organisation steht”, konnten Komitee-Vorsitzender Bürgermeister Antonius Wiesemann und das Orga-Duo Sabine Rogoli und Debora Carbone am 8. Februar dem Gertrudenkomitee berichten. Die Info-Post an Nachbarstädte und die Medien in der Region und im Lande wurde mittlerweile verschickt. Die traditionell lautstarke Ankündigung des Gertrüdchens steht noch an…

Links zum Thema

TACH! Spezial Gertrüdchen 2018

Die offizielle Gertrüdchen Seite

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here