TEILEN
Die Gruppe "Jonglissimo" zog am Freitag alle Register ihres Könnens. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. „Sparkasse ist mehr als Geld und Zinsen“ – dieser Spruch begleitet die Sparkasse seit inzwischen 175 Jahren. Den Beleg lieferte Vorstandsvorsitzender Markus Hacke am Freitagabend bei der großen Jubiläumsfeier im Kulturhaus. Vor zahlreichen Gästen aus dem Bereich der kommunalen Träger, der Mitarbeiter und Kunden zählte er die zahlreichen Engagements des Instituts angefangen bei der Lüdenscheider Lüsterklemme über den Ida-Gerhardi-Preis, dem jährlichen Familienfest Knax-Party  oder auch der Schülerstadtmeisterschaft im Fußball auf. In diesem Jahr setzt die Sparkasse als Hauptsponsor des Bautz-Musikfestivals noch einen drauf. Da zeigte sich auch die WDR-Journalistin Michaela Padberg beeindruckt. Sie führte als Moderatorin durch den Abend. „Ohne die Sparkasse würde in der Region sicher ganz viel nicht funktionieren“, sagte sie.

Das bekräftigte Markus Hacke im Gespräch mit der Journalistin. Vier Millionen Euro an Steuern, Spenden, Ausschüttungen habe das Institut allein 2018 geleistet. Somit komme das Geld auch wieder in der Gesellschaft an.

Bewegte Zeiten

“Lokalzeit”-Moderatorin Michaela Padberg interviewte Markus Hacke, Oliver Fröhling und Thorsten Haering. Fotos: Wolfgang Teipel

Dafür, dass die Sparkasse Lüdenscheid auch außerhalb der Region Spuren hinterlässt, ist Dietrich Klein ein gutes Beispiel. Als Mitarbeiter des heimischen Instituts ging er in den Nachwendejahren nach Schwedt/Oder, um dort beim Aufbau des Finanzwesens zu helfen. Er blieb dort hängen und stand bis zum Einzug in den Ruhestand 28 Jahre an der Spitze des Hauses. Das waren bewegte Zeiten.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Eine völlig neue Konkurrenz

„Bewegte Zeiten“, das war auch das Stichwort eines Interviews, das Michaela Padberg mit Oliver Fröhling, dem Verwaltungsratsvorsitzenden der Sparkasse Lüdenscheid, führte. Oliver Fröhling wies auf Umbrüche in Folge der Digitalisierung, Umstrukturierungen und die völlig neue Konkurrenz durch Google, Amazon und Co. mit ihren eigenen Bezahlsystemen hin.

Vor diesem Hintergrund betonten Markus Hacke und sein Vorstandskollege Thorsten Haering sei die Sparkasse stolz auf einen Marktanteil von 60 Prozent und die gelebte Kundennähe. „Viele von Ihnen begleiten wir seit der Geburt oder seit der Geburt ihres Unternehmens“, sagte er ans Publikum gerichtet.

Langjährige Kundenbeziehungen

Für den Sparkassenmann war das eine gute Gelegenheit, einem langjährigen Kunden zum Jubiläum zu gratulieren. Im Publikum saß nämlich auch Björn Jäger, der in diesem Jahr mit seinen Mitarbeitern den 120. Firmengeburtstag feiern kann. „Die Geschäftsbeziehungen zwischen der Sparkasse und dem Modehaus lassen sich immerhin bis ins Jahr 1936 zurückverfolgen“, erklärte Thorsten Haering.

“Jonglissimo” zeigte eine Show der Superlative. Fotos: Wolfgang Teipel

Beifallsstürme für “Jonglissimo”

Mit solcher Tradition hatten die Stargäste des Abends, die Akrobaten von „Jonglissimo“ nichts am Hut. Sie boten eine fantastische Show, die die Jonglage auf unglaubliche Art und Weise erweitert hat. Farbe, Licht, Bewegung: Die mehrfachen Jonglage-Weltmeister rissen das Publikum zu Beifallstürmen hin.

„Colour“, „Nightfly“ und „QBS“ hießen die drei Showblöcke, die „Jonglissimo“ den staunenden Gästen der Jubiläumsfeier präsentierten. „QBS“ erzählt die Story einer jungen Frau, die sich in einer hektischen Arbeitswelt, die von stereotypen Arbeitsabläufen geprägt ist, in ihre Träume flüchtet. Dabei nahm sie das Publikum mit auf eine Reise in eine spielerische, farbenfrohe Welt, in der hochkarätige Artistik und visuelle Effekte zu verzaubernden Traumsequenzen verschmelzen. Bewegte Bilder, die durch Leuchtimpulse aus der Jonglage erzeugt werden, stimmungsvolle Musik und humorvolle Sidesteps ergaben ein Fest für alle Sinne. Eine Besonderheit waren die durch Tracking-Kameras beeinflusste Videoprojektionen.

Ein schönes Sinnbild dafür, was sich mit Engagement und Kraft aus traditioneller Jonglage entwickeln lässt. Und vielleicht auch ein Symbol dafür, wie die Sparkasse Tradition und neue Entwicklungen vereint.

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here