TEILEN
Bei den Sunday Workouts wird der eigene Körper zum Trainingsgerät. Foto: Stefan Zorn

Lüdenscheid. (PSL) Liegestütze, Klimmzüge, Kniebeugen und Ausfallschritte, allein mit dem eigenen Körpergewicht trainieren und fit werden – das ist der Ansatz des neuen Sportprojekts in Lüdenscheid.

Stefan Zorn, Streetworker der Stadt Lüdenscheid, hat dazu gemeinsam mit Christopher Balks vom Natural.Body.Fitness-Studio und Arne Rudolph von der BEARPOWER Calisthenics-Gruppe verschiedene Workouts erstellt.

Abwechselnd drinnen und draußen

Zweimal im Monat – jeden zweiten Sonntag –  finden die Sunday Workouts abwechselnd drinnen und draußen statt, und zwar kostenlos und ganz ohne Anmeldung. Das hat einen guten Grund, wie Stefan Zorn verrät: „Wir wollen, dass möglichst viele Menschen an den Aktionen teilhaben können.“ Deshalb wurden die Workouts auch so entworfen, dass verschiedene Leistungslevel abgedeckt sind. „So können Anfänger, Fortgeschrittene und auch Profis problemlos mittrainieren und trotz unterschiedlicher Fitness an ihre Grenzen gehen“, erklärt Christopher Balks das Konzept.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Schon bei den ersten Terminen hat sich eine hohe Motivation und gute Gemeinschaft unter den Trainierenden gezeigt. „Man feuert sich gegenseitig an und greift unter die Arme“, so Arne Rudolph.

Die Termine für die nächsten Sunday Workouts stehen bereits fest, trainiert wird jeweils von 15 bis 17 Uhr:

  • 20. Oktober: Natural.Body.Fitness-Studio an der Noltestraße 13
  • 3. November: Workoutpark Kindergäßchen
  • 17. November, 1. Dezember und 15. Dezember jeweils im Natural.Body.Fitness-Studio.

Wer noch Fragen zu den Sunday Workouts hat, kann sich an Stefan Zorn wenden (Tel. 0175 9752458 oder E-Mail stefan.zorn@luedenscheid.de).

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here