TEILEN
Unterzeichnung der neuen Konzessionsverträge (vorn, von links nach rechts): Wolfgang Hinz (Geschäftsführer ENERVIE Vernetzt), Bürgermeister Jan Nesselrath, Michael Berkenkopf (Geschäftsführer Stadtwerke Meinerzhagen), (hinten, von links nach rechts):: Dr. Johannes Groß (Prokurist ENERVIE Vernetzt), Ronald Ludwig (ENERVIE, Leiter Kommunalmanagement), Helmut Klose (Leiter Fachbereich Zentrale Dienste der Stadt Meinerzhagen), Petra Gothe (Geschäftsführerin Stadtwerke Meinerzhagen). Foto: Enervie

Meinerzhagen. Am 13. Dezember wurden im Rathaus der Stadt Meinerzhagen neue Konzessionsverträge für die Sparte Strom unterzeichnet. Die Verträge regeln die Leitungsverlegung in öffentlichen Flächen für das Stadtgebiet in Meinerzhagen: Für das Mittelspannungsnetz auf einer Ebene bis 10.000 Volt gilt die Vereinbarung zwischen der Stadt Meinerzhagen und der ENERVIE Vernetzt GmbH und für das 400-Volt- Netz zwischen der Stadt Meinerzhagen und den Stadtwerken Meinerzhagen GmbH. Mit diesen Verträgen wird die Leitungsverlegung in öffentlichen Flächen für das Stadtgebiet in Meinerzhagen geregelt. Damit wird die langjährige Partnerschaft zwischen den Vertragspartnern ab dem 1. Juli 2020 auch für die folgenden 20 Jahre fortgesetzt.

„ENERVIE Vernetzt hatte als bisheriger Konzessionsnehmer ein großes Interesse daran, die gute Zusammenarbeit bei der Stromversorgung auch mit unseren langjährigen Partnern, der Stadt Meinerzhagen und den Stadtwerke Meinerzhagen fortzusetzen“, so ENERVIE Vorstandssprecher Erik Höhne. Stadtwerke Geschäftsführer Michael Berkenkopf ergänzt: „Die starke Partnerschaft vor Ort zwischen den Stadtwerken und der Stadt bleibt bestehen, das ist gut für Meinerzhagen.“

Meinerzhagens Bürgermeister Jan Nesselrath ist mit dem Ergebnis des vom Fachbereich „Zentrale Dienste“ der Stadt geführten Verfahrens ebenfalls zufrieden: „Die Angebote der Stadtwerke und der ENERVIE Vernetzt haben unseren Vorstellungen entsprochen – wir können uns weiterhin auf eine nachhaltige, vertrauensvolle und wirtschaftliche Zusammenarbeit mit ansässigen Unternehmen verlassen. So konnte sich der Rat in seiner Sitzung am 2. Dezember einstimmig für diese Angebote entscheiden.“



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Wolfgang Hinz, Geschäftsführer der ENERVIE Vernetzt GmbH, ergänzt: „Ein geschlossenes Stromnetz in Südwestfalen ist eine wichtige Grundlage für eine effiziente und wirtschaftliche Stromversorgung. Mit dieser Entscheidung bleiben wir Partner der Stadt und der Stadtwerke Meinerzhagen und sorgen auch weiter für einen gesicherten und preisgünstigen Stromnetzbetrieb für unsere Kunden in Meinerzhagen.“

Hintergrund: Die Stadt Meinerzhagen hatte im Februar 2018 das Auslaufen der Konzessionsverträge veröffentlicht und das erforderliche Auswahlverfahren eingeleitet. Das Verfahren wurde nach den Regelungen des Energiewirtschaftsgesetzes durchgeführt. So wurde die Beendigung im Bundesanzeiger bekanntgemacht und interessierte Unternehmen aufgefordert, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Angebot für einen neuen Strom-Konzessionsvertrag bis Ende Mai 2018 abzugeben.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here