Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Deutschland erlebt derzeit eine Phase mit zuvor nie dagewesenen Preissteigerungen an den Energiemärkten: So haben sich die Handelspreise für den langfristigen Einkauf sowohl bei Strom als auch Gas insbesondere im vergangenen Jahr vervielfacht. Zudem steigen die Netzentgelte an. Dies führt dazu, dass die Stadtwerke Lüdenscheid trotz ihrer langfristigen Beschaffungsstrategie nun mit Wirkung zum 1. Januar 2023 die Strom- und Gaspreise spürbar anheben müssen.

Strompreise

Die Stadtwerke Lüdenscheid konnten die Strompreise fast drei Jahre lang stabil halten – die letzte Preiserhöhung gab es mit Wirkung zum 1. Februar 2020. Durch den von der Bundesregierung beschlossenen Wegfall der „EEG-Umlage“ zum 1. Juli 2022 profitierten die Kunden zwischenzeitlich sogar von einer Preissenkung. Nun können die Stadtwerke Lüdenscheid insbesondere die massiv gestiegenen Handelspreise an den Energiemärkten nicht mehr auffangen und erhöhen zum 1. Januar 2023 die Strompreise. Somit ergeben sich über die verschiedenen Verbrauchsfälle unterschiedliche Preisentwicklungen für den Stromverbrauch. Ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden im Tarif „Komfort Strom“ zahlt beispielsweise statt bislang 27,10 Cent pro Kilowattstunde (Ct/kWh) nun 45,53 Ct/kWh. Zudem erhöht sich der einmalig im Jahr zu zahlende Grundpreis leicht von bislang 110,85 Euro auf 124,95 Euro. Das bedeutet bei diesem Beispiel in Summe monatliche Mehrkosten für Strom von 54,93 Euro (brutto).

Gaspreise

Die extrem gestiegenen Handelspreise und höhere Netzentgelte sorgen auch beim Gas für einen deutlichen Preisanstieg zum 1. Januar 2023: So steigt beispielsweise der Arbeitspreis für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 18.000 Kilowattstunden im Tarif „Komfort Gas“ von bislang 10,89 Ct/kWh auf 16,67 Ct/kWh. Der Grundpreis erhöht sich von 112,35 Euro pro Jahr auf dann 155,95 Euro. Dies bedeutet in diesem Musterfall insgesamt monatliche Mehrkosten in Höhe von 90,33 Euro (brutto) für Gas. Aufgrund der langfristigen Beschaffungsstrategie der Stadtwerke Lüdenscheid sind die Preise trotzdem immer noch im bundesweiten Vergleich auf einem moderaten Niveau. Neben den Privatkunden erhöhen sich auch die Gaspreise für Gewerbekunden entsprechend.

Anzeige

Dezember-Abschlag wird nicht eingezogen

Um den Kunden eine finanzielle Entlastung zu verschaffen, hat die Bundesregierung ein Entlastungspaket beschlossen. Dieses beinhaltet unter anderem die Reduzierung der Mehrwertsteuer beim Gas von derzeit 19 Prozent auf sieben Prozent. Zudem müssen Gaskunden keinen Abschlag für den Monat Dezember zahlen. Die Stadtwerke Lüdenscheid setzen diese preisdämpfenden Maßnahmen umgehend um. Diese Privat- und Gewerbekunden, die ein Lastschriftmandat erteilt haben, müssen nichts weiter unternehmen. Die Stadtwerke Lüdenscheid werden den Abschlag nicht einziehen. Kunden, die ihren Gasabschlag überweisen, können diesen für den Monat Dezember aussetzen.

Abschlagszahlungen werden angepasst

Zudem prüft das Unternehmen die derzeitigen monatlichen Abschlagszahlungen seiner Kunden und wird bei Bedarf entsprechende Anpassungen ab Januar 2023 vornehmen. Dies soll die Kunden vor möglichen hohen Nachzahlungen bei Erhalt der Jahresabrechnung schützen. Die Stadtwerke Lüdenscheid informieren die Kunden hierzu in Kürze in einem separaten Anschreiben über die Preiserhöhungen und Abschlagsanpassungen in den Strom- und Gastarifen. Auch auf der Website der Stadtwerke Lüdenscheid unter https://www.stadtwerke-luedenscheid.de/entlastungspakete/ können sich die Kunden hierzu ausführlich informieren.

Um die höheren Kosten für die Strom- und Gaskunden etwas abzufedern, geben die Stadtwerke Lüdenscheid auf ihrer Website unter https://www.stadtwerke-luedenscheid.de/privatkunden/kundenservice/energiesparen/energiespartipps/ auch zahlreiche Energiespartipps.

Infos und Beratung

Die Stadtwerke Lüdenscheid sind unter den gewohnten Kommunikationskanälen erreichbar. Aufgrund des zu erwartenden hohen Anrufvolumens empfehlen die Stadtwerke Lüdenscheid jedoch bevorzugt, sich vorab über die Website und den dort bereitgestellten FAQs zu informieren. Darüber hinaus können Kunden Stammdaten und Zählerstände über das Online Center und nun auch über die neue Stadtwerke Lüdenscheid App ändern. Diese steht ab sofort sowohl im Google Play Store als auch im Apple Store zum Download zur Verfügung.

Kontaktkanäle:

Online Center: www.stadtwerke-luedenscheid.de

Telefon: 0800. 157 5020

E-Mail: privatkunden@stadtwerke-luedenscheid.de bzw. geschaeftskunden@stadtwerke-luedenscheid.de